©Akiko Higashimura; KODANSHA
- Anzeige -

Wie nun in bekannt gegeben wurde, konnte sich Egmont Manga die Lizenz an der Reihe “Tokyo Girls – Was wäre wenn…?” (jap. Tokyo Tarareba Musume) sichern.

©Akiko Higashimura; KODANSHA

Dabei handelt es sich um eine Mangareihe aus der Feder von Akiko Higashimura (Jellyfish Princess), die in Japan mit insgesamt neun Bänden abgeschlossen ist. Die Geschichte lässt sich dabei dem Genre Josei-Romance-Dramedy zuordnen und geplanter Erscheinungstermin des ersten deutschen Bandes ist das Frühjahr 2019.

Handlung:

Rinko ist 33, Single und Drehbuchautorin. Eigentlich sollte sie bereits verheiratet und Mutter sein. Doch irgendwie verlief ihr Leben nicht so, wie sie es mit Anfang 20 geplant
hatte… Was wäre, wenn sie ihren langjährigen Freund damals doch geheiratet hätte? Was wäre, wenn sie nicht versucht hätte, Karriere zu machen? Was wäre wenn…?
Eines Abends schwört Rinko, dass sie bis zu den Olympischen Spielen 2020 die wahre Liebe gefunden haben wird. Wird ihr das gelingen…?

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

Avatar-Foto
Ich bin Steffen, seit 2016 Teil des AnimeNachrichten-Teams und nur wenig kürzer auch als Chefredakteur tätig. Aus diesem Grund habe ich meine Finger eigentlich in allen Themengebieten im Spiel, kümmere mich jedoch inbesondere um Anime, Manga, Light Novels, Interviews sowie um die Kommunikation mit unseren Partnern aus der Branche.
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments