Tokyo Ghoul
©石田スイ/集英社・東京喰種:re製作委員会
- Anzeige -
Auf der offiziellen Webseite des Animeprojekts „Tokyo Ghoul:re“ wurden nun die Interpreten des Ending-Songs enthüllt.

Demnach wird die Band ,,österreich” mit ,,Rakuen no Kimi” den Ending Song beisteuern. Zuvor haben sie das Opening für ,,Tokyo Ghoul √A” gesungen. Odahiro Watanabe (Soul Buster, Assistant Director von Super Lovers 2, Valkyrie Drive: Mermaid) übernimmt die Regie beim Studio Pierrot. Für das Skript und die Serienkomposition kehrt Chūji Mikasano zurück. Neu hinzu kommt Atsuko Nakajima (Ranma ½, You’re Under Arrest, Haven’t You Heard? I’m Sakamoto), welche für das Charakterdesign verantwortlich ist.

Die zweite Staffel von Tokyo Ghoul:re soll dem „Abschluss von Ken Kanekis Geschichte“ bilden . Zudem wird die Serie als „letztes Kapitel“ bezeichnet. Ihre Premiere wird die Serie im Oktober 2018 feiern. Die erste Staffel ist bereits über den Anime-Streaminganbieter Anime on Demand zu sehen:

Promo-Video:
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Handlung via Anime on Demand:

Die Menschen sind nicht allein. Unter ihnen leben Ghule, die äußerlich nicht zu erkennen sind. Doch zum Überleben benötigen sie Menschenfleisch. Während die Ghule Jagd auf die Menschen machen, verfolgt die Ghul-Polizei CCG sie unter hohen Verlusten. Doch nun rüstet das CCG auf: Einer neuen, experimentellen Einheit wird die Kralle der Ghule, mit der diese ihre Opfer töten, implantiert. Die sogenannten „Quinks“ unter der Leitung von Haise Sasaki sollen dabei helfen, die Ghule endgültig auszurotten. Doch auch die Ghule haben sich nach der letzten großen Schlacht neu organisiert …

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

Avatar-Foto
Redakteur für Anime, TV und Industrie.
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments