Catherine: Full Body
© Deep Silver; ATLUS
- Anzeige -

Erst vor wenigen Tagen kamen über Ryukutya2089 Gerüchte über ein mögliches und vielfach gewünschtes Remaster des 2011 erschienenen ATLUS-Titels Catherine (PlayStation 3, Xbox 360) in Umlauf. Diese haben sich nun bestätigt:

Mit Catherine: Full Body hat ATLUS eine Portierung für PlayStation 4 und PS Vita angekündigt, die auch inhaltlich erweitert wird. Zu den inhaltlichen Neuerungen gehört etwa eine dritte, spielbare Catherine, die eine andere Persönlichkeit mitbringen soll als ihre beiden Counterparts. Neue Zwischensequenzen, Handlungsstränge und Plotentwicklungen sollen den Titel auch für SpielerInnen des Originals attraktiv machen.

Die dritte „Catherine“ hört tatsächlich auf den Namen „Rin“ und ist eine Pianistin in Vincents Stammkneipe, dem Stray Sheep („das verlorene Schaf“ als biblische Referenz) – Sie wird in der Famitsu als offen, freundlich und sensibel/zärtlich beschrieben und hat offenbar eine beruhigende Wirkung auf Vincents Gemütszustand, der ja jede Nacht von Alpträumen heimgesucht wird, in der er in Schafsgestalt die Spitze eines Turms erklimmen muss, der mit allerhand Fallen bestückt wird.

©ATLUS

Die Einführung der dritten weiblichen Hauptprotagonistin verändert natürlich auch die Dynamik der bisherigen Geschichte und soll das Schicksal der anderen beiden Love Interests mitbeeinflussen. Allerdings darf man sowohl zwischen der Original- als auch der erweiterten Handlung umschalten können.

Der Zusatz „Full Body“ verweist auf den Wein-Bereich und soll auf den „reichhaltigeren“ und „erotischeren“ Touch des Remasters anspielen. Es wird inhaltlich neue Enden geben, neue Episoden, erweiterte Anime-Sequenzen und sogenannte „Sexy Events“. Auch werden neue Puzzle-Mechaniken eingeführt, neue Herausforderungsmissionen, ein Online-Mehrspielermodus und Cross-Save-Support. Darüber hinaus wird ein leichterer Schwierigkeitsgrad angeboten, der die Handlung in den Vordergrund stellt. Damit reagiert man wohl auf die relativ knackige Lernkurve des Originals.

Die Entwicklung ist etwa zur Hälfte abgeschlossen. Entwickelt wird Catherine: Full Body von Studio Zero unter der Federführung von Katsura Hashino, der bereits für den Original-Titel zuständig war und zuletzt als Director bei Persona 5 fungierte. Ein Veröffentlichungstermin sowie der Preis stehen bislang aus. Allerdings wird es in den kommenden Tagen, genauer am 22. Dezember um 12:00 Uhr einen NicoNico-Livestream geben, der weitere Details enthüllen soll.

Eine Review zum Original findet ihr hier (Klick).

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments