Haikara-san ga Tooru
© Waki Yamato, Kodansha / Haikara-san ga Tooru Anime Film Produktionsausschuss
- Anzeige -

Letzten Mai wurde im Kodansha Morning Magazin verkündet, dass Waki Yamatos historischer Shoujo-Manga Haikara-san ga Tooru dieses Jahr eine Anime Film-Adaption erhalten wird. Gemeinsam mit der Ankündigung wurde ein Teaser-Bild gezeigt – nun, ein Jahr später – wurde das erste Poster-Visual auf der offiziellen Homepage zum Film veröffentlicht. Der Film wird zwei Teile bekommen, wobei der erste Teil am 11. November in Japan starten soll.

Die Produktion des Anime übernimmt Nippon Animation gemeinsam mit Regisseur Kazuhiro Furuhashi (im 1. Film) und Mitsuko Kase (im 2. Film). Das Charakterdesign stammt aus der Feder von Terumi Nishii und das Theme zum 1. Film wird von Saori Hayami beigesteuert, Songtext und Komposition dafür stammen von Mariya Takeuchi. Die Sprecherrollen von Benio und Shinobu wurden ebenfalls bereits auf der Website enthüllt: die beiden Charaktere werden von Saori Hayami und Mamoru Miyano vertont.

© Waki Yamato, Kodansha / Haikara-san ga Tooru Anime Film Produktionsausschuss
©Waki Yamato

Der Manga, welcher in Tokyo in der Taishou Ära (1912-1926) spielt, dreht sich um Benio “Haikara-san” Hanamura, die als Kind ihre Mutter verloren hat und seither von ihrem Vater aufgezogen wurde. Ihr Vater ist ein hoher Offizier in der japanischen Armee, was dazu beitrug, dass Haikara-san nicht zu einem typischen Mädchen heranwuchs. Sie übt sich im Kendo, trinkt Sake, interessiert sich nicht für den Haushalt und liest gerne – außerdem kleidet sich oftmals westlich, statt im traditionellen Kimono. Sie glaubt nicht an arrangierte Ehen sondern daran, dass Frauen das Recht auf eine Karriere und eine Hochzeit aus Liebe haben. Haikara-sans beste Freundin Tamaki ist sehr viel femininer als ihre Freundin, aber nicht weniger interessiert am Recht der Frauen. Doch zu allem Überfluss ist Haikara-san auch noch dem Leutnant Shinobu Ijuuin versprochen…

Waki Yamato veröffentlichte ihren Manga erstmals im Shoujo Friend Magazin in 1975. Insgesamt erscheinen acht Manga-Sammelbände des Manga in Japan, zudem inspirierte der Manga eine TV Anime Serie mit 42 Episoden, die von 1978 bis 1979 ausgestrahlt wurde. Neben dem Anime wurde außerdem ein Live Action Film und eine Live Action TV-Serie produziert.

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

überMoetron
QuelleANN
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments