© NINTENDO
- Anzeige -

Dass die Verantwortlichen bei Nintendo immer wieder für Überraschungen gut sind, hat bereits die Vergangenheit gezeigt. Heute nun folgt man diesem Trend und kündigt ohne große Vorwarnung eine neue Variante des Nintendo 2DS-Systems an, das zur Familie der 3DS-Geräte zählt.

Dabei handelt es sich um den “New Nintendo 2DS XL”, der bereits am 28. Juli 2017 erscheinen soll. Man möchte mit dem Gerät auf dem Markt die Nische der Spieler anvisieren, die zwischen dem Kauf eines 2DS und eines 3DS schwanken. Das erkennt man unter anderem auch an dem für ein 2DS-System ungewohnten Klappdesign, das vom 3DS adaptiert wird. Als Farbvarianten stellt man interessierten Kunden zunächst einmal Schwarz + Türkis und Weiß + Orange zur Auswahl zur Verfügung.

Nintendo beschreibt das neue System folgendermaßen:

“Die Bildschirmgröße entspricht dabei der des New Nintendo 3DS XL. Wie aus dem Namen der Konsole ersichtlich ist, sind Spiele auf dem New Nintendo 2DS XL lediglich in 2D spielbar. Das neue Handheld-Gerät ist leichter als der New Nintendo 3DS XL, verfügt aber über die gleiche Rechenleistung. Auch können sich die Nintendo-Fans über die eingebaute NFC-Unterstützung freuen, mit der separat erhältliche amiibo-Karten und -Figuren ganz einfach ohne zusätzliches Zubehör verwendet werden können. Zudem steht ihnen eine riesige Auswahl an Spielen zur Verfügung, denn mit dem New Nintendo 2DS XL können sie alle Titel für Nintendo 3DS, New Nintendo 3DS und Nintendo DS in 2D genießen.”

Preislich soll sich das Gerät übrigens bei etwa 150 US-Dollar einpendeln. Sollte der Preis bei uns in Europa also bei etwa 150 Euro liegen, ist das Gerät sicherlich eine gute Alternative zum New Nintendo 3DS XL, sollte man keinen Wert auf die 3D-Funktion legen.

Ankündigungstrailer:
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

QuelleNintendo
Avatar-Foto
Ich bin Steffen, seit 2016 Teil des AnimeNachrichten-Teams und nur wenig kürzer auch als Chefredakteur tätig. Aus diesem Grund habe ich meine Finger eigentlich in allen Themengebieten im Spiel, kümmere mich jedoch inbesondere um Anime, Manga, Light Novels, Interviews sowie um die Kommunikation mit unseren Partnern aus der Branche.
guest
1 Kommentar
Älteste
Neueste Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments