© Miman, Ichijinsha, Kodansha
In der neuesten Ausgabe des “Comic Yuri Hime”-Magazins wurde bekannt gegeben, dass die Pause des Mangas “Café Liebe” von Miman auf unbestimmte Zeit verlängert wird.

Das aktuellste Kapitel erschien in der Ausgabe vom 18. April 2024, in der verkündet wurde, dass die Serie für einen Monat pausieren wird. Nun gibt es ein Update, dass die ungeplante Auszeit auf unbestimmte Zeit verlängert wurde. Der Grund dafür ist der Gesundheitszustand von Manga-ka Miman. In einer Erklärung gab Miman bekannt, dass sich ihr psychischer Gesundheitszustand seit Februar dieses Jahres verschlechtert hat, sodass es schwieriger geworden ist, sich auf den Manga zu konzentrieren. Wann der Manga zurückkehren wird, will man zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben. Wir wünschen eine gute Genesung.

Manga erscheint seit 2016

Manga-ka Miman startete die zugrundeliegende Geschichte, die in Japan vom Verlag Ichijinsha veröffentlicht wird, bereits im November 2016. Aktuell sind 13 Bände der noch laufenden Story erhältlich. Seit 2018 erscheint auch eine deutschsprachige Fassung des Mangas unter dem Titel “Café Liebe” beim Verlag Tokyopop. Im vergangenen Jahr debütierte die Anime-Adaption von “Café Liebe” in Japan. Hierzulande konnte der Titel bei Crunchyroll im Simulcast verfolgt werden.

Manga im Handel entdecken:
Handlung:

Hime hat nur ihr süßes Aussehen und den Traum von der Million im Kopf. Als sie mal wieder mit den Gedanken ganz woanders ist, stürzt sie die Schultreppe hinab und bricht dabei ihrer Mitschülerin Mai den Arm. Um ihren Fauxpas wieder gutzumachen, übernimmt sie eine Schicht von Mais Job – als Bedienung im Themencafé »Café Liebe«. Die Kellnerinnen sind hier wie Schülerinnen einer deutschen Mädchenoberschule gekleidet und sprechen so, als seien sie einem historischen Roman entsprungen. Von diesem skurrilen Ort ist Hime vollkommen überfordert …

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein