©LUCKY LAND COMMUNICATIONS/SHUEISHA,JOJO's Animation DU Project
- Anzeige -

Dieses Jahr hat uns Crunchyroll mit „JoJo‘s Bizarre Adventure Staffel 2 Part 3: Stardust Crusaders“ bewiesen, dass man es mit der deutschen Synchro des beliebten und geliebten Franchises ernst meint und viel Liebe hineinsteckt. Mit „JoJo’s Bizarre Adventure Staffel 3 Part 4: Diamond is Unbreakable” veröffentlicht der Publisher jetzt einen der beliebtesten und meisterwarteten Parts der JoJo-Saga, in dem der neue „JoJo“ Josuke Higashikata zusammen mit seinem Neffen Jotaro Kujo den ungewöhnlichen Geschehnissen im kleinen japanischen Städtchen Morioh auf den Grund geht. Ja, ihr habt richtig gelesen, sein Neffe! Wie vom Franchise bekannt erwartet euch dabei crazy Action. Wie crazy diese ist, erfahrt ihr in unserer neuesten Review.

Achtung, ab dieser Stelle wie gewohnt: Spoiler voraus!!!

©LUCKY LAND COMMUNICATIONS/SHUEISHA,JOJO’s Animation DU Project
Mori, Mori, Morioh Cho Radio!
©LUCKY LAND COMMUNICATIONS/SHUEISHA,JOJO’s Animation DU Project

Herzlich Willkommen in Morioh, einem kleinen Allerweltsstädtchen in Japan. Eigentlich würde man nicht erwarten, dass in solch einem kleinen Städtchen irgendetwas Außergewöhnliches passieren würde. Und doch ist Jotaro Kujo, Enkel des Millionärs und Helden Jonathan Joestar, auf dem Weg nach Morioh, um einen bislang unbekannten Erben des Joestar-Vermögens zu finden. Dabei handelt es sich um Josuke Higashikata, einen Hochschüler mit coolen Klamotten und einem noch cooleren Pompadour, den er mit Stolz trägt. Er ist sogar so stolz auf seine Frisur, dass das einzige, das ihn aus der Fassung bringt, abwertende Kommentare gegen seinen Pompadour sind. Das darf Jotaro aus erster Hand erfahren, als eine Gruppe Mobber an ihn gerät. Dabei lässt Josuke alles mit sich machen. Doch als sie seine Frisur beleidigen rastet er aus und greift sie mit seinem Stand „Crazy Diamond“ an. Dieser kann alles zerstören und mit seinen Kräften wieder zusammensetzen. So kann er auch Verletzungen heilen.

©LUCKY LAND COMMUNICATIONS/SHUEISHA,JOJO’s Animation DU Project

Jotaro und Koichi, ein Junge, in den der Protagonist von Part 3 gerannt ist, sind beeindruckt von dem, was sie sehen. Nachdem Jotaro ihn angesprochen hat, stellt sich schnell heraus, dass Josuke der gesuchte Erbe ist. Wie dabei bekannt wird, hatte Joseph Joestar in den 80er Jahren eine Affäre mit Josukes Mutter. Deshalb ist er Josephs Sohn und somit sein rechtmäßiger Erbe. Auch sorgt das für die unangenehme Situation, dass Josuke Jotaros Onkel ist. Doch bevor die beiden sich ordentlich unterhalten können, passiert etwas Schreckliches: Ein Stand-Master hat die Kontrolle über einen Mann übernommen und zwingt ihn beinahe dazu seine Freundin vor versammelter Mannschaft zu ermorden. Doch nicht mit Josuke, der seinen Stand nutzt, um die Frau zu retten, indem er das Messer des Mannes in ihn einpflanzt und den Stand dabei entfernt. Dieser kann fliehen, nicht jedoch ohne eine Drohung gegen unsere Helden auszusprechen.

Die Nijimura-Brüder greifen an

Jotaro und Koichi haben sich relativ schnell angefreundet. So gehen sie jeden Morgen gemeinsam zur Schule. Eines Morgens bemerken sie ein scheinbar lange leerstehendes Gebäude, als sie plötzlich von einem Jungen angesprochen werden. Bei diesem handelt es sich um Okuyasu Nijimura. Wie sich schnell herausstellt ist Okuyasu ein Stand-Master. Und nicht nur das: Während er Josuke abgelenkt hat, wurde Koichi plötzlich von einem Pfeil durch den Hals getroffen. Dieser wurde laut Okuyasu von seinem Bruder Keicho verschossen. Jedoch tötet der Pfeil Koichi nicht. Stattdessen wird er, während Josuke Okuyasu und seinen Stand „The Hand“ bekämpft, in das Nijimura-Haus verschleppt.

©LUCKY LAND COMMUNICATIONS/SHUEISHA,JOJO’s Animation DU Project

Okuyasu ist besiegt, doch was ist mit Koichi? Josuke macht sich Sorgen. Jedoch weiß er auch, dass es sich um eine Falle handelt und er dem Gegner direkt in die Arme laufen würde, sollte er versuchen seinen Freund zu retten. Doch das Risiko ist er bereit einzugehen und – trotz Okuyasus eingehender Warnung – betritt Josuke das Nijimura-Haus und wird sofort attackiert. Diesen Angriff kann er jedoch abwehren, sodass er Koichi schlussendlich retten kann. Allerdings erfährt er auch, dass Keicho Pfeil und Bogen hat, die ursprünglich von Dio weitergegeben wurden. Diese sorgen dafür, dass diejenigen, die von einem Pfeil getroffen werden und stark genug sind, zu Stand-Mastern werden. Natürlich bedeutet das, dass Josukes Kampf noch nicht vorbei ist.

Liebe macht verrückt
©LUCKY LAND COMMUNICATIONS/SHUEISHA,JOJO’s Animation DU Project

Yukako Yamagishi ist ein bildschönes, großes High-School Mädchen. Sie wirkt ein wenig unnahbar, was sie bei den Jungs in ihrer Klasse sehr beliebt macht. Jedoch hat sie nur für einen Jungen Augen: Koichi, der vor kurzem zu einem Stand-Master geworden ist. In einem ersten Schritt versucht sie sich mit Koichi anzufreunden. Zuerst scheint das auch zu funktionieren, da Koichi es nicht gewohnt ist von einem Mädchen Aufmerksamkeit zu bekommen und ihn das sehr freut. Allerdings beginnen rund um Koichi merkwürdige Unfälle zu geschehen. Recht bald merkt Koichi: Das alles sind gar keine Unfälle. Yukako ist einfach nur unfassbar eifersüchtig und greift die Menschen um ihn herum an. Diese Erkenntnis kommt jedoch etwas spät: Als Koichi Yukako offen ablehnt, beschließt sie kurzerhand ihn zu entführen, um ihm mit seinen schlechten Noten zu „helfen“ und ihn abzuschotten. Doch Okuyasu und Josuke bemerken das Fehlen von Koichi und machen sich auf der Suche.

„JoJo’s Bizarre Adventure Staffel 3 Part 4: Diamond is Unbreakable” ist, wie der Titel und die Vorgänger es bereits zu verstehen geben, total bizarr. Das sollte man jedoch im absolut positiven Sinne verstehen. Verrückt, abgedreht und kunterbunt präsentiert sich uns das Städtchen Morioh. Insbesondere die Charaktere sind es, die diese ersten 13 Folgen bisher ausmachen. Zwar muss man sagen, dass sich bisher noch nicht wirklich ein Haupthandlungsstrang abbildet, allerdings ist das bisher absolut kein Nachteil für den Anime. Wir finden der Fokus der ersten Folgen auf die Charaktere anstelle einer Story hilft dabei, sie uns näher zu bringen.

©LUCKY LAND COMMUNICATIONS/SHUEISHA,JOJO’s Animation DU Project

Bild und Animation

Volume 1 von „JoJo’s Bizarre Adventure: Diamond is Unbreakable“ wurde in 1080p und 16:9 gemastert. Das Bild ist auf Blu-Ray klar, scharf und detailreich, sodass man den Anime ohne bildtechnische Probleme genießen kann. Die Farben sind vibrant und stechen auf einem guten Fernseher besonders hervor.

Mit Part 4 wechselt auch der Art-Animationsstil von „JoJo’s Bizarre Adventure“. Von übermäßigen Muskeln und leichtem dreidimensionalen Touch geht man zu einem sehr flachen, sehr cartoonigen und deutlich farbenfroheren Stil über. Die Charaktere tragen Kleidung, die man auch auf einer Pariser Modenschau sehen würde. Für die Art von Story ist der Stil sehr passend und schön anzusehen. Dabei wird jedoch nicht die Action vernachlässigt, die dank des Stilwechsels anders, aber nicht schlechter als bei Part 3 ist. Das Ganze frischt das Franchise auf und ist eine willkommene Änderung.

Ton und Synchronisation

Erst einmal die technischen Daten: Der Anime ist auf der Disc mit japanischem und deutschem Ton verfügbar, ersteres natürlich mit deutschen Untertiteln, und beides im Format Dolby Digital 2.0. Insgesamt ist der Ton sehr klar und man kann deutlich das Gesprochene von Hintergrundgeräuschen und der Musik unterscheiden. Das sorgt für ein sehr angenehmes Hörerlebnis, welches nicht durch zu laute oder leise Segmente gestört wird. Der Soundtrack ist ikonisch und bietet eine gute Mischung aus lustigen, epischen, aber auch dramatischen Liedern. Mit „Crazy Noisy Bizarre Town“ bietet „JoJo’s Bizarre Adventure: Diamond is Unbreakable“ Volume 1 einen Dance-Song als Opening, bei dem Mittanzen ausdrücklich erlaubt ist.

Jetzt stellt sich die entscheidende Frage: Ist es Crunchyroll und Synchronregisseur Patrick Keller abermals gelungen JoJo eine hochqualitative deutsche Synchronisation zu verpassen? Die kurze Antwort lautet: Oh Ja, das ist ihnen absolut gelungen! Wieder einmal müssen wir unsere Hüte vor dieser Synchronsprecherauswahl ziehen. Amadeus Strobl schafft es exakt das übertriebene Selbstbewusstsein Josukes mit seiner Unsicherheit und Hilfsbereitschaft zu balancieren. Es macht wirklich Spaß Strobl zuzuhören – genauso wie Daniel Zillmann, der einen wunderbaren deutschen Okuyasu abgibt. Seine dummen Sprüche haben uns regelmäßige Lachattacken beschert. Insgesamt finden wir, dass der Cast wieder wunderbar harmonisiert und dabei ein wirklich gut geschriebenes Dialogbuch vorträgt.

©LUCKY LAND COMMUNICATIONS/SHUEISHA,JOJO’s Animation DU Project

Physische Umsetzung

Wie ihr es von uns schon kennt, hat die physische Umsetzung des Produkts keinen Einfluss auf die Gesamtwertung des Reviews. Dieser Abschnitt dient mehr dazu, euch ein Bild von dem zu vermitteln, was euch als Käufer erwartet. Dabei beziehen sich alle Beschreibungen auf die Blu-Ray-Fassung des ersten Volumes von „JoJo’s Bizarre Adventure: Diamond is Unbreakable“.

Das Volume kommt in einer Amaray-Hülle mit eigenem Pappschuber daher. Das FSK-Logo auf dem Schuber ist nur auf der Plastikfolie aufgeklebt. Leider ist das FSK-Logo auf dem Amaray-Inlay aufgedruckt. Zum Glück handelt es sich um ein Wendecover, welches auf der alternativen Seite das Motiv ohne FSK-Logo darstellt. Auf dem Pappschuber, wie auch dem Inlay von Volume 1, ist Josuke Higashikata abgebildet, den man auch auf der Rückseite sehen kann. Auch auf dem Schuber ist Josuke zu sehen, wobei auf der Rückseite Yoshikage Kira abgebildet wird. Als Extras liegen dem ersten Volume eine Art-Card sowie ein Poster, ein Booklet und Sticker bei.

Allgemeine Daten

Veröffentlichung: 15. September 2022

Publisher: Crunchyroll

Genre: Action, Supernatural

Laufzeit: 325 Minuten

FSK: 16

Bild: 1080p, 16:9 Format

Ton/Sprache: Japanisch, Deutsch, (DTS-HD Master Audio 2.0)

Untertitel: Deutsch

Im Handel entdecken:
  • JoJo’s Bizarre Adventure – Staffel 3 – Vol. 1 [Amazon] (Blu-Ray/DVD) / [Crunchyroll] (Blu-Ray/DVD)
  • JoJo’s Bizarre Adventure – Staffel 3 – Vol. 2 [Amazon] (Blu-Ray/DVD) / [Crunchyroll] (Blu-Ray/DVD)
  • JoJo’s Bizarre Adventure – Staffel 3 – Vol. 3 [Amazon] (Blu-Ray/DVD) / [Crunchyroll] (Blu-Ray/DVD)
Handlung

Die kleine japanische Vorstadt Morioh im Jahre 1999: Immer wieder verschwinden Menschen auf seltsame Weise, während andere Leute urplötzlich übermenschliche Fähigkeiten erlangen. Jotaro Kujo, mittlerweile ein berühmter Meeresbiologe, reist in die beschauliche Kleinstadt, um dem Schüler Josuke Higashikata mitzuteilen, dass Joseph Joestar sein Vater ist. Doch abgesehen davon hat Jotaro auch einen Verdacht: Die mysteriösen Vorfälle in Morioh könnten durch Stand-Master verursacht werden! Und tatsächlich stellt sich sehr schnell heraus, dass nicht nur Jotaro und Josuke Stands besitzen, sondern dass immer mehr Stand-Master in der Stadt aufzutauchen scheinen. Ihre Spur führt sie zu einem uralten Pfeil und dem dazugehörigen Bogen – und zu Dio …  


Alle Reviews auf AnimeNachrichten.de spiegeln die Meinung des jeweiligen Autors wider.

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

Überblick der Rezensionen
Handlung
8.0
Charakterentwicklung
9.5
Animation
9.0
Synchronisation
10
Unterhaltung
10
Avatar-Foto
Hi, ich bin Noé und seit 2018 bei Animenachrichten.de. Ich bin ein typischer Anime-Fan aus der Generation RTL 2 und mit Card Captor Sakura und Detektiv Conan großgeworden. 2019 hab ich ein halbes Jahr aus Kyoto berichtet. Bei AN schreibe ich vorrangig Anime- und Gaming-News, bin aber auch dafür bekannt ab und zu etwas kreativ zu werden. ^^
review-jojos-bizarre-adventure-staffel-3-part-4-diamond-is-unbreakable-vol-1-blu-ray„JoJo’s Bizarre Adventure: Diamond is Unbreakable“ ist mehr, mehr von alle dem, was JoJo so großartig macht. Das schafft dieser Part bisher jedoch, ohne sich dabei auf den Lorbeeren vergangener Parts auszuruhen. Der Animationsstil ist neu, die Stands sind noch cleverer designt und der Humor noch absurder. Dabei sind wir uns noch nicht einmal sicher, in welche Richtung sich die Story entwickeln wird. Aber ihr könnt euch sicher sein, wir sind sehr gespannt darauf, was noch so alles in Morioh passieren wird. Auch die deutsche Umsetzung wollen wir an dieser Stelle ausdrücklich hervorheben. Der Synchroncast ist super, das Dialogbuch fantastisch umgesetzt und der Humor der japanischen Version wird wunderbar ins Deutsche übertragen. Deswegen möchten wir diesen Release ebenfalls nicht nur Neulingen des JoJo-Franchises, sondern explizit auch eingefleischten Fans empfehlen. Denn unserer Meinung nach bietet die deutsche Synchronfassung ein, im guten Sinne, sehr anderes Seherlebnis gegenüber der japanischen Version. Wagt ruhig einen Blick auf die merkwürdigen Geschehnisse in Morioh. Wer weiß was noch alles passieren wird!
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments