© 2019 by Kensuke Koba, Natsuko Uruma / SQUARE ENIX
- Anzeige -

Wenn du die Möglichkeit hättest, diejenigen mit einem Fluch zu töten, die du hasst, würdest du es tun? Wenn du es klug anstellst und dich an die Regeln hältst, wird auch niemand erfahren, dass du der Mörder bist… Mit dieser Thematik beschäftigt sich “Can’t Stop Cursing You” von Kensuke Koba und Natsuko Uruma. Am 25. Oktober 2022 erschien der erste Band der Reihe bei Carlsen Manga. Dank des Verlags konnten wir einen Blick in den Thriller hineinwerfen.

Achtung, ab dieser Stelle wie gewohnt: Spoiler voraus!!!

Die Handlung:

Mikiya Nojima ist der absolute Vorzeigeschüler: Er schreibt gute Noten, ist gutaussehend und zuvorkommend und versteht sich mit jedermann. Schon als kleines Kind wurde er deswegen als “Prinz” bezeichnet und auch heute noch sehen seine Mitschüler und Lehrer ihn als solches an. Doch hinter dem freundlich lächelnden Gesicht verbirgt sich ein schreckliches Monster. Angefangen hat es mit Gerüchten, um anderen Schülern Probleme zu bereiten, woran er sich ergötzt. Doch zuletzt ist er einen Vertrag mit einer sogenannten Fluchgottheit eingegangen, um jeden töten zu können, den er will.

Mai Yuminaga, eine beliebte Schülerin in Mikiyas Klasse, erhält einen Anruf von einer unbekannten Nummer. Sie hebt ab und hört sich die Nachricht an, welcher sich als Fluchanruf entpuppt. Mai ist belustigt und denkt, es sei ein böser Streich und gibt das so an ihre Freundin weiter. Doch kurz nachdem sie die Worte gesagt hat, zerreißt es ihren Körper vor den Augen ihrer Klassenkameraden. Als der Lehrer Herr Sugao bei der Szene auftaucht, erhält er ebenso einen Anruf. Ohne zu wissen, was genau geschehen ist, geht er an sein Handy und wird ebenfalls eiskalt vor der bereits verstörten Klasse ausgeweidet.

Mikiya ist freudig erregt über sein Tun, auch wenn man ihm dies von außen nicht ansieht. Jedoch verspürt er plötzlich eine starke Präsenz, die ihn verunsichert. Der neue Biologielehrer Kiyoharu Saeyama betritt das Geschehen und sieht selbst bei dem Anblick noch gelassen aus. Nachdem die Polizei aufgetaucht ist, stellt sich heraus, wer Saeyama wirklich ist: Ein Curse Breaker, welcher solchen Fluchmorden nachgeht. Den beiden zuständigen Polizisten sowie Mikiya und dessen besten Freund Kanta Yamazaki zeigt er den “Teufelsschwanz”. Dabei handelt es sich um manifestierte Rückstände des Fluches, die bei den Toten eines Fluchmordes übrig bleibt, welche simple Fragen mit Nicken und Kopfschütteln beantworten können.

Mithilfe der beiden Rückstände des Fluches findet Saeyama heraus, dass der Vertragspartner sowohl männlich als auch ein Schüler von Mikiyas Klasse ist. Mikiya wird durch diese Antworten schnell in die Ecke gedrängt. Nicht nur das: Er erinnert sich, dass er nicht einfach eine Pause bei den Fluchmorden einlegen kann, da er innerhalb von dreißig Tagen dreißig Menschen dadurch umbringen muss. Doch egal, was auch passiert, er darf seine Maske als Prinz jedoch nicht verlieren! Und dafür muss er Saeyama töten, ehe dieser herausfindet, wer der Fadenzieher hinter den Morden ist. Doch leider muss sich Mikiya an bestimmte Bedingungen halten, um seine Opfer umbringen zu können, die bei Saeyama noch nicht gegeben sind…

Ein spannender Wettlauf zwischen Mörder und Detektiv beginnt. Wird Saeyama mit seinen begrenzten Möglichkeiten rechtzeitig den Mörder finden, ehe es noch mehr Tote gibt? Kann Mikiya dem eigenartigen, aber gewitzten Lehrer entkommen? Zu welchen Mitteln ist der Prinz noch fähig, um seinen Gelüsten dennoch nachgehen zu können? Mehr dazu findet ihr in dem ersten Band von “Can’t Stop Cursing You” heraus!

Der Zeichenstil:

Die Zeichnungen sind teilweise schön detailreich gestaltet. Man fühlt sich nie wirklich in einem luftleeren Raum. Zudem sind die Charaktere sauber gezeichnet. Ein besonderes Augenmerk liegt bei den Szenen, die sich um die Fluchgötter und um die Leichen drehen. Die Dunkelheit, die dabei genutzt wird, lässt alles gruseliger und makabrer wirken. Aus den Gesichtern von Mikiya und teils auch Saeyama kann man gut den Wahnsinn heraussehen.

Über die AutorInnen:

Kensuke Koba ist für die Story der Reihe zuständig. Koba ist aktiv auf Twitter unterwegs und teilt Gedankengänge mit und zeigt entsprechend Belegexemplare seiner Werke in anderen Sprachen. Natsuko Uruma kümmerte sich um die Zeichnungen und besitzt sowohl einen pixiv- als auch einen Twitter-Account. Neben eigenen Gedanken werden auch einige Work-in-Progress-Zeichnungen auf Twitter gezeigt.

DIE HARTEN FAKTEN

Deutscher Titel: Can’t Stop Cursing You
Originaltitel: Dareka o Norawazu ni Irarenai Kono Sekai de
Deutscher Verlag: Carlsen Manga
Manga-ka: Kensuke Koba, Natsuko Uruma
Genre: Horror, Psychological
Band: 1
Erscheinungstermin: 25. Oktober 2022
Kapitelanzahl: 4
Seiten: 226
Extras: –

Im Handel bestellen:
Handlung:

Der Schultag an der Yamimori Highschool beginnt wie jeder andere Tag – bis ein Handy klingelt und so ein tödliches Game in Gang setzt.

Der Schüler Mikiya muss in den nächsten 30 Tagen 30 Menschen töten, um seinem Schicksal, das weit schlimmer als der Tod wäre, zu entgehen. Der unfassbare heiße neue Biolehrer Saeyama muss den Fluch brechen, ohne selbst zum Opfer von Mikiya zu werden.

Wer sich auf Verträge mit Fluchgottheiten einlässt, muss mit den Konsequenzen leben…


Alle Reviews auf AnimeNachrichten.de spiegeln die Meinung des jeweiligen Autors wider.

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

Überblick der Rezensionen
Gesamtwertung
9
Avatar-Foto
Servus miteinander! Ich bin die Micha und bin seit August 2021 auch ein Teil des AN-Teams und zuständig für Nachrichten aus dem Manga-Bereich! :3 Neben dem Konsum von Animes und Mangas bin ich selbst auch als Zeichnerin unterwegs!
manga-review-cant-stop-cursing-you-band-1Mit seinen spannenden Wendungen und den interessanten Dialogen und Gedankengängen der einzelnen Charaktere ist man quasi an den Band gefesselt. Wenn man glaubt, dass Saeyama seinem Ziel näher kommt, scheint Mikiya wieder einen Plan zu haben, welcher dann doch durch Saeyamas unberechenbare Art wieder vereitelt wird. Das Katz- und Mausspiel erinnert ein wenig an "Death Note" und wer von dieser Reihe ein Fan ist, sollte auch auf jeden Fall in "Can't Stop Cursing You" hineinlesen. Es treffen zwei intelligente Persönlichkeiten aufeinander, die gegenseitig versuchen, sich zu übertrumpfen. Wir sind auf jeden Fall gespannt, wie es in den weiteren Bänden fortgesetzt wird. Ein spannender Thriller mit Kontrahenten, die sich übernatürlichen Kräften bedienen. Was will man mehr?
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments