©Tak Bon / Kakao Entertainment Corp.
- Anzeige -
Bereits im Vorfeld der ersten Ankündigungen teaserte der neue deutsche Webtoon-Verlag papertoons, dass Fans unter den ersten Lizenzen des Labels sowohl Boys-Love- als auch Girls-Love-Titel finden würden. Daher ist es nicht verwunderlich, dass man mit “Who can define popularity?” (kor. Ingineun Mueonga Jalmotdoeeotda) nun als erste Lizenz einen Titel ankündigte, der genau in dieses Raster fällt.

Bei “Who can define popularity?” handelt es sich nämlich um eine Boys-Love-Story aus der Feder von Tak Bon. Die Reihe startete ursprünglich im Mai 2020 bei KakaoPage. Insgesamt umfasst die abgeschlossene Reihe 70 Kapitel sowie einige Bonuskapitel. Mittlerweile wird jedoch eine noch laufende Spin-Off-Geschichte zu dem Werk veröffentlicht.

Die deutsche Veröffentlichung der Story soll bereits im Januar 2023 an den Start gehen und wird – wie zuvor bereits von papertoons für die meisten Titel angekündigt – als großformatiger Titel in Vollfarbe zu einem Preis von 16 Euro je Band in den Handle kommen. Dabei ist derzeit geplant, die Kapitel in insgesamt vier Bänden zusammenzufassen. Da es in Südkorea bisher keine Print-Version des Titels gibt, obliegt diese Entscheidung also dem deutschen Label.

Handlung:

Stil, Aussehen, Beliebtheit – Siwon hat es alles. Doch Siwons Popularität ist hart erarbeitet. Als Kind war er wegen seines Aussehens das Ziel von Hohn und Spott, und daher gab er alles, um sich neu zu erfinden. Jetzt ist ihm nichts wichtiger, als sein perfektes Image aufrecht zu erhalten.⁠

Doch dann trifft er auf den charmanten Daun. Der hat alles, was Siwon hat – ohne sich je darum bemüht zu haben. Schon ist Siwons Ruf als beliebtester Student in Gefahr. Und dann scheint Daun auch noch zu glauben, Siwon wäre heimlich in ihn verliebt. Was für ein Quatsch … oder?⁠

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

Quellepapertoons
Avatar-Foto
Ich bin Steffen, seit 2016 Teil des AnimeNachrichten-Teams und nur wenig kürzer auch als Chefredakteur tätig. Aus diesem Grund habe ich meine Finger eigentlich in allen Themengebieten im Spiel, kümmere mich jedoch inbesondere um Anime, Manga, Light Novels, Interviews sowie um die Kommunikation mit unseren Partnern aus der Branche.
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments