©2021 Miyako Kashiwa,Harawata Saizo,Shogakukan/D5PROJECT
- Anzeige -
Via des Hauseigenen Newsletters hat der Publisher Crunchyroll (ehemals KAZÉ) bekannt gegeben, den Anime “Battle Game in 5 Seconds” für einen Home-Video Release lizenziert zu haben. Details sind jedoch noch nicht bekannt.

Die Serie feierte Ihre japanische TV-Premiere am 12. Juli 2021 und konnte hierzulande im Simulcast bei Crunchyroll verfolgt werden. Zudem spendete man dem Anime einen deutschen Simuldub.

Der Anime entstand unter der Regie von Nobuyoshi Arai (u.a. Banana Fish) in den Studios SynergySP und Vega Entertainment. Die CG-Animationen wurden dabei im Studio A-CAT umgesetzt. Für die Serienkomposition zeichnete sich Touko Machida (u.a. High-Rise Invasion, Maesetsu! Opening Act, Lucky Star) verantwortlich, während Tomokatsu Nagasaku (u.a. Show By Rock!! Stars!!, Slap Up Party: Arad Senki) und Ikuo Yamakado (u.a. In Search of the Lost Future) die Charakterdesigns beisteuerten. Die Rolle des Chief Directors hatte Meigo Naito inne.

Visual:
©2021 Miyako Kashiwa,Harawata Saizo,Shogakukan/D5PROJECT
Manga erscheint seit 2016

Saizou Harawata und Kashiwa Miyako starteten die Mangavorlage im Jahr 2016 und veröffentlichten diese im im Web-Magazin „Ura Sunday“. Die Print-Version wird vom japanischen Verlag Shogakukan veröffentlicht. In Japan umfasst die Reihe bislang 19 Bände. Derzeit befinden sich knapp zwei Millionen Exemplare im Umlauf. Hierzulande erscheint der Manga unter dem Titel “5 Seconds to Death” bei Egmont Manga. 

Manga Im Handel entdecken:

Handlung:

Akira ist total gelangweilt. Seine große Leidenschaft sind Videogames und entgegen dem Klischee ist er trotz seines Hobbys nicht schlecht in der Schule, ganz im Gegenteil. Doch in letzter Zeit fehlt ihm die Herausforderung, sowohl bei den Games als auch in der Schule. Wenn doch nur endlich mal was Unvorhergesehenes passieren würde!

Sein Wunsch geht schneller in Erfüllung, als gedacht, und zunächst auch nicht ganz so, wie er es sich vorgestellt hat: Er wird von einem Schläger überfallen. Zwar schafft er es, diesen zu besiegen, doch eine mysteriöse Frau taucht aus dem Nichts auf und tötet ihn.

Akiras Ende scheint trotzdem noch nicht gekommen, denn er erwacht in einer Einrichtung mit vielen anderen Menschen, denen es ebenso wie ihm ergangen ist. Die mysteriöse Frau, die sich als Mion vorstellt, erklärt ihnen, dass sie alle Teil eines Experiments sind: Sie alle werden für Mions Organisation Kämpfe austragen müssen, wofür sie sowohl verschiedene Fähigkeiten als auch Handicaps bekommen, die diese Fähigkeiten random blockieren. DAS ist eine Herausforderung nach Akiras Geschmack: Das bloße Überleben ist nicht sein Ziel, wenn er spielt, dann um zu gewinnen und die Organisation zu zerstören!

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

QuelleCrunchyroll Newsletter
Avatar-Foto
Hi, ich bin Noé und seit 2018 bei Animenachrichten.de. Ich bin ein typischer Anime-Fan aus der Generation RTL 2 und mit Card Captor Sakura und Detektiv Conan großgeworden. 2019 hab ich ein halbes Jahr aus Kyoto berichtet. Bei AN schreibe ich vorrangig Anime- und Gaming-News, bin aber auch dafür bekannt ab und zu etwas kreativ zu werden. ^^
guest
1 Kommentar
Älteste
Neueste Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments