© Junji ITO, Shogakukan / Production I.G., LLC
- Anzeige -
Fans von Junji Itos Manga-Klassiker “Uzumaki” können diese Meldung vermutlich langsam nicht mehr hören, doch wie das Produktionsteam mitteilte, muss der Start der Anime-Adaption noch ein weiteres Mal verschoben werden.

In einer Message an die Fans heißt es frei übersetzt:

“Um die Qualität und das komplexe Linienwerk von Ito-senseis Manga-Klassiker zu replizieren, haben Regisseur Nagahama und das Produktionsteam um mehr Zeit gebeten, um das Meisterwerk vernünftig adaptieren zu können.

So gerne wir der Öffentlichkeit die Serie so schnell wie möglich präsentieren möchten, so wichtig ist es uns auch keine Kompromisse bei der Qualität einzugehen, um kein mittelmäßiges Werk abzuliefern. Wir bleiben weiterhin voll darauf bestrebt dieses Werk mit dem höchstmöglichen Standard zu finalisieren. Wir melden uns mit einem festen Veröffentlichungstermin zurück, sobald wir uns sicher sind, dass diese Adaption so gut geworden ist, wie wir wissen, dass sie es sein kann. Vielen Dank für eure weitere Geduld und die Unterstützung.”

Ursprünglich sollte der Anime bereits im Jahr 2020 an den Start gehen, wurde dann aber auf das Jahr 2021 verschoben. Dann wurde allerdings bekannt gegeben, dass die Serie erst im Oktober 2022 veröffentlicht werden soll. In einem Teaser-Video äußerte sich Regisseur Hiroshi Nagahama (u.a. Mushishi, Aku no Hana: Die Blumen des Bösen), der die Serie im Studio Drive umsetzt, zu den Gründen und erklärte, dass man das Projekt nicht nur restrukturiert habe, sondern auch Covid-19 einen großen Einfluss auf die verzögerte Produktion hatte. Heute nun folgte die erneute Verschiebung auf einen noch nicht genannten Zeitpunkt.

Manga erschien 1998

Junji Ito veröffentlichte seinen Manga bereits zwischen 1998 und 1999. Hierzulande ist die Geschichte bei Carlsen Manga erschienen. Der Manga inspirierte im Jahr 2000 zudem eine gleichnamige Realverfilmung bei der Eriko Hatsune und Fan Fhi die Hauptrollen inne hatten.

Handlung:

In Kurouzu ist irgendetwas seltsam. Ein Einwohner nach dem anderen dreht durch. Und Schuld daran scheinen die Spiralen zu sein…
Kirie glaubt anfangs nicht an die düsteren Theorien ihres Freundes Shuichi, doch logische Erklärungen gibt es einfach nicht.
Der Horror zieht seine Kreise…!

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

QuelleOffizieller Twitter-Account des Anime
Avatar photo
Ich bin Steffen, seit 2016 Teil des AnimeNachrichten-Teams und nur wenig kürzer auch als Chefredakteur tätig. Aus diesem Grund habe ich meine Finger eigentlich in allen Themengebieten im Spiel, kümmere mich jedoch inbesondere um Anime, Manga, Light Novels, Interviews sowie um die Kommunikation mit unseren Partnern aus der Branche.
guest
1 Kommentar
Älteste
Neueste Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments