© Bird Studio / Shueisha / Toei Animation
- Anzeige -
Wie Crunchyroll heute ankündigte, wird man den kommenden Film “Dragon Ball Super: SUPER HERO” weltweit in die Kinos bringen.

Ein genauer Termin steht dabei noch aus, doch aktuell ist von Sommer 2022 die Rede, so dass von einer Veröffentlichung zeitnah zum japanischen Release auszugehen ist. Eine weltweite Veröffentlichung bedeutet, dass Crunchyroll den Film in den Regionen Nordamerika, Lateinamerika, Europa, Australien/Neuseeland, Afrika, Mittlerer Osten und Asien (außer Japan) in der Originalvertonung mit Untertiteln sowie in diversen Synchronfassungen in den Kinos zeigen wird.

Sobald weitere Neuigkeiten zu diesem Thema bekannt werden, erfahrt ihr es natürlich auf AnimeNachrichten.de!

Der “Dragon Ball”-Schöpfer Akira Toriyama ist für die Produktion wieder einmal mit von der Partie. Er hat das Originalkonzept zum nächsten Film entworfen, das Skript geschrieben und das Design der Charaktere gezeichnet. Die Planung für den neuen Film begann bereits 2018, also noch vor der Veröffentlichung von „Dragon Ball Super: Broly“, dem bis dato letzten Film des Franchises. Bei dem Projekt handelt es sich um den ersten “Dragon Ball”-Film im CG-Stil und den insgesamt 21. Film des Franchises. Am 11. Juni 2022 soll der Film in den japanischen Kinos anlaufen.

Japanischer Trailer:
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Handlung:

Die Red-Ribbon-Armee wurde einst von Son Goku ausgelöscht. Doch jemand lässt deren Geist weiterleben und hat mit Gamma 1 und Gamma 2 die ultimativen Cyborgs geschaffen. Diese beiden Cyborgs betiteln sich als „Superhelden“ und beginnen, Piccolo und Son Gohan anzugreifen … Was ist das Ziel der neuen Red-Ribbon-Armee? Angesichts der nahenden Gefahr ist es an der Zeit, für die Superhelden zu erwachen!

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

QuelleCrunchyroll Pressemitteilung
Ich bin Steffen, seit 2016 Teil des AnimeNachrichten-Teams und nur wenig kürzer auch als Chefredakteur tätig. Aus diesem Grund habe ich meine Finger eigentlich in allen Themengebieten im Spiel, kümmere mich jedoch inbesondere um Anime, Manga, Light Novels, Interviews sowie um die Kommunikation mit unseren Partnern aus der Branche.
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments