© Kenya Suzuki 2015
- Anzeige -
Kenya Suzuki, der Manga-ka von “Please Tell me! Galko-chan”, wurde aufgrund des Besitzes kinderpornografischer Inhalte verhaftet.

Kyodo News hat am Montag berichtet, dass die Polizei der Aichi Präfektur den Manga-ka Kenya Suzuki verhaftet hat, da er in Besitz von kinderpornografischen Material ist, das er aus Deutschland importiert hat. 6 Fotosammlungen mit derartigen Inhalt soll der 40-Jährige letztes Jahr im September und Oktober erhalten haben.

Laut Aussagen der zuständigen Behörden soll der Manga-ka angegeben haben, er wollte Nacktfotos von ausländischen Kindern haben, die er in Japan so nicht bekommen könnte. In seinem Haus hat die Polizei 46 Bücher und Publikationen mit Verdacht auf Kinderpornografie beschlagnahmt.

Das bekannteste Werk von Kenya Suzuki ist “Please Tell Me! Galko-Chan” (Oshiete! Galko-chan), das im Juni 2014 beim digitalen Manga Service ComicWalker von Kadokawa debütierte. Auf Twitter wurde die Reihe bereits vorher veröffentlicht. Seven Seas Entertainment veröffentlicht den Manga in Nordamerika. 2015 gab es zudem eine dazugehörige Anime-Adaption.

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

QuelleANN, Kyodo News
Ich bin Frank und seit 2018 bei AnimeNachrichten als Redakteur tätig. Neben des Verfassens von News bin ich stark in das Korrekturlesen von Rezensionen und News eingebunden. Mich interessieren vor allem die Bereiche Anime und Gaming, aber ein paar wenige Mangareihen verfolge ich ebenso aktiv.
guest
1 Kommentar
Älteste
Neueste Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments