© Whale, Milcha / Kakao Corp. / D&C Media
- Anzeige -

Kaum ein Anime- und Manga-Fan kommt mehr an diesem Genre vorbei: Isekai. Man wird in eine andere Welt gerufen oder gar wiedergeboren und muss von nun an dort sein Leben fristen oder einen Weg zurück finden. Bekannte Ableger des Genres sind beispielsweise die beliebten Geschichten “Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt” oder auch “Arifureta – Der Kampf zurück in meine Welt”. Doch nicht nur in Japan ist Isekai sehr beliebt. Auch koreanische Webtoons spielen mit dem Genre. Am 12. November 2021 erschien bei altraverse der erste Band von “Raeliana – Warum sie die Verlobte des Dukes wurde”. Was der koreanische Isekai-Webtoon zu bieten hat, verraten wir euch in dieser Review.

Achtung, ab dieser Stelle wie gewohnt: Spoiler voraus!!!

Die Handlung

Eunha Park ist eine junge Frau, die darauf hofft, doch noch von ihrer Wunschuniversität akzeptiert zu werden. Während sie noch auf der Warteliste steht und schon langsam die Hoffnung aufgibt, begibt sie sich auf das Dach des Gebäudes, um frische Luft zu schnappen. Dort spricht sie mit jemandem, an den sie sich nun nicht mehr erinnert. Da bekommt sie just die Nachricht, dass sie endlich in der Warteliste nachgerückt ist, doch dann schubst der Unbekannte sie einfach vom Dach in den Tod.

Doch das ist nicht das Ende, sondern nur der Beginn von etwas Neuem. Eunha erwacht nämlich im Königreich Chamers nun als Raeliana McMillan, die Tochter einer neureichen Familie. Sie hat zwei liebevolle Eltern und eine niedliche jüngere Schwester. Eigentlich wirkt das schon fast perfekt, aber Raeliana weiß, dass es einen Haken gibt: Sie ist nicht nur in irgendeiner Welt wiedererwacht, sondern in einem Roman. Leider ist sie nicht die Protagonistin des Werkes, sondern nur eine Nebenfigur, die von ihrem eigenen Verlobten Francis Brooks vergiftet werden soll. Sie ist fest entschlossen, dass sie nicht noch einmal jung stirbt und schmiedet mehrere Pläne, wie sie die Verlobung mit Francis aufheben kann. Doch egal, was sie tut – sei es das direkte Gespräch oder das Verschütten des Tees auf ihn – nichts davon scheint zu helfen.

Auf einer Feier kommt jedoch die Person ins Spiel, die für sie alles ändern könnte: Noah Wynknight, ein Duke des Königreiches und die männliche Hauptfigur des Romans. Er ist von einem höheren Status als Francis und somit würde sie auch ihre Familie nicht in Schwierigkeiten bringen. Sie folgt ihm in den Garten und lockt ihn mit einem Handel. Allerdings taucht Francis auf und unterbricht das Gespräch. Raeliana nutzt sofort die Chance und tut so, als ob sie sich bereits aus Liebe mit dem Duke trifft. Zu ihrem Glück spielt Noah mit und für’s Erste ist sie Francis los.

Da das Gerücht nun, wie geplant, die Runde macht, dass Raeliana in einer Liebesbeziehung mit dem Duke ist, gibt es für sie kein Zurück mehr. Noah lädt sie auf sein Anwesen ein und nun beginnt der schwierige Part: Raeliana muss Noah nun von ihrem Handel überzeugen. Dank ihres Wissens über den Roman weiß sie, dass sie ihn mit dem Verbleib des königlichen Siegels locken kann. Doch Noah ist hartnäckig und will sie wegen Verleumdung fortschicken. Raeliana ist nun verunsichert, doch sie hat noch ein weiteres Ass im Ärmel und prophezeit Noah etwas Politisches. Und damit hat sie ihn geknackt. Aber dann stehen die Verhandlungen um ihre gefälschte Verlobung an…

Wie es mit Raeliana weitergeht, verraten wir an dieser Stelle nicht mehr. Es bleibt aber auf jeden Fall noch spannend! Wenn ihr nun genauso gerne mehr erfahren möchtet, wie wir, solltet ihr auf jeden Fall in den ersten Band von “Raeliana – Warum sie die Verlobte des Dukes wurde” von Whale und Milcha hineinsehen – und wenn dieser euch gefällt, natürlich auch in alle weiteren Bände! 😉

Der Zeichenstil

Das Schöne an dem Manhwa sind die ganzen farbigen Bilder, welche man auf jeder Seite zu sehen bekommt. Es wird ein Cellshading-Stil für “Raeliana – Warum sie die Verlobte des Dukes wurde” genutzt, was die Zeichnungen schick und sauber aussehen lässt. Meistens sind die Schatten recht simpel gesetzt, doch bei besonderen Momenten nutzt Whale zudem einen Verlauf. Gerade bei den Mondschein-Szenen auf der Feier wirkt das beinahe traumhaft. An manchen Stellen, die eher zum Lachen gedacht sind, wirkt dafür der Linienstil etwas unsauber. Bei schwarz-weißen Mangas gibt es das auch oft, aber durch die fehlenden Raster und die komplett in Farbe ausgefüllten Flächen fällt dies hier eher auf. Das Einzige, was aber wirklich schade ist, ist der Einsatz einiger Hintergründe, die wie fertige, aber leicht bearbeitete 3D-Assets aussehen. Das Verständnis hierfür ist da, da sicherlich auch hier Deadlines eingehalten werden mussten. Dennoch liegt die Präferenz klar bei den zumindest nicht auffällig fertigen Hintergründen, die sich in dem Webtoon wiederfinden.

Über die AutorInnen

Hierbei sei zunächst angemerkt, dass die Geschlechter von Whale und Milcha der Redaktion zum Zeitpunkt der Review nicht bekannt waren. Tatsächlich gibt es leider sehr wenig Informationen über die Beiden. Sowohl Whale als auch Milcha sind auf Twitter zu finden. Whale veröffentlicht dort regelmäßig einige Sneakpeaks der eigenen Werke. Man erkennt dadurch, dass Whale an weiteren Webtoons arbeitet.

Manga Review: Raeliana – Warum sie die Verlobte des Dukes wurde [Band 1]
8 / 10 Team
Gesamtwertung8

FAZIT

“Raeliana – Warum sie die Verlobte des Dukes wurde” ist für den Anfang schon mal ein guter Isekai-Shojo, der Lust auf mehr macht. Wer also sowohl auf Isekai- als auch auf Shojo-Thematiken steht, sollte zumindest einmal einen Blick hineinwerfen. Zwar klingt die Grundidee zunächst ähnlich, wie das bereits bekannte “My Next Life as a Villainess”, allerdings verläuft die Geschichte komplett anders. Raeliana ist eine intelligente junge Frau, die logisch und kompetent an ihre Problem herangeht. Man lernt bereits die ersten Intrigen der Gegenspieler kennen, ohne genauer zu wissen, was sie bezwecken wollen. Doch gerade durch dieses Mysteriöse verlangt man nach mehr. Da es Raeliana bisher noch nur um ihr eigenes Überleben geht, weiß man auch noch nicht, wie es mit Noah weitergehen wird. Aber wir sind uns sicher, dass daraus noch mehr wird! Doch allein die Entwicklung dorthin – wie und ob es geschehen wird – ist unglaublich spannend mitzuverfolgen. Wir werden auf jeden Fall in die weiteren Bände hineinlesen und wir hoffen, dass ihr das auch tut, wenn ihr Interesse an der Geschichte habt!

DIE HARTEN FAKTEN

Deutscher Titel: Raeliana – Warum sie die Verlobte des Dukes wurde
Originaltitel: Geunyeoga Gongjakjeoro Gaya Haetdeon Sajeong
Deutscher Verlag: altraverse
Manga-ka: Whale, Milcha
Genre: Romance
Band: 1
Erscheinungstermin: 12. November 2021
Kapitelanzahl: 2 + Prolog
Seiten: 248
Extras: –

Im Handel bestellen:
  • Raeliana – Warum sie die Verlobte des Dukes wurde – Band 1 (Amazon/Thalia)
Handlung:

Nach ihrem frühen Tod erwacht eine junge Frau als Raeliana McMillan in der fiktiven Welt eines Romans. Sie kennt dieses Buch nur zu gut und weiß, dass Raeliana lediglich eine Nebenfigur ist, die schon bald einem Mordanschlag zum Opfer fallen wird. Erneut jung sterben? Das kommt für die wiedergeborene Raeliana nicht infrage! Gelingt es ihr, die Geschichte umzuschreiben …?


Alle Reviews auf AnimeNachrichten.de spiegeln die Meinung des jeweiligen Autors wider.

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

Avatar photo
Servus miteinander! Ich bin die Micha und bin seit August 2021 auch ein Teil des AN-Teams und zuständig für Nachrichten aus dem Manga-Bereich! :3 Neben dem Konsum von Animes und Mangas bin ich selbst auch als Zeichnerin unterwegs!
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments