©2018 STUDIO CHIZU
- Anzeige -
Wie nun bekannt wurde, wird der TV-Sender ARTE den Film “Mirai – Das Mädchen aus der Zukunft” als deutsche TV-Premiere zeigen.

Demnach dürfen sich Anime-Fans am Mittwoch, den 04. August 2021 um 23:55 Uhr auf die deutsche Fassung von Mamoru Hosodas Film freuen. Ob zu einem späteren Zeitpunkt eine Wiederholung gezeigt wird, ist bisher nicht bekannt.

Mamoru Hosoda ist vielen wohl bekannt als Regisseur von Projekten wie “Der Junge und das Biest” oder “Ame & Yuki – Die Wolfskinder”. Für “Mirai” führte er bei seinem eigenen Studio Chizu erneut Regie. Gleichzeitig kümmerte er sich um das Skript und die Story. Die Rolle des Animationsregisseurs teilten sich Hiroyuki Aoyama und Ayako Hata, die beide schon bei früheren Filmen von Hosoda mit ähnlichen Aufgaben betraut waren. Auch die Art-Directors Yohei Takamatsu und Takashi Omori sowie der Produzent Yuichiro Saito – ebenfalls alle aus früheren Hosoda-Prdouktionen bekannt – kehrten für “Mirai” in ihren Funktionen zurück. Den Opening-Song “Mirai no Theme” sowie das Ending steuerte Tatsuro Yamashita bei.

Hierzulande sicherte sich KAZÉ die Lizenz an dem Film und zeigte diesen im Frühjahr 2019 in teilnehmenden Kinos. Anschließend folgte im gleichen Jahr eine Disc-Veröffentlichung auf DVD und Blu-Ray. Im Mai 2021 erschien bei dem Publisher zudem der Official Guide zum Film, der inklusive des Movies auf Disc im Handel veröffentlicht wurde.

Bei Amazon.de bestellen:

  • Mirai – Das Mädchen aus der Zukunft (Blu-Ray/DVD)
Deutscher Trailer:
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Handlung:

Der vierjährige Kun wächst unbeschwert auf – bis seine kleine Schwester Mirai geboren wird. Von nun an steht er nicht mehr allein im Mittelpunkt, sondern muss sich die Aufmerksamkeit seiner Eltern hart erkämpfen. Zum allem Überfluss schimpfen sie ständig mit ihm, und mit dem Baby kann er nicht mal richtig spielen! Doch immer, wenn Kun besonders wütend wird, geschehen im Garten des Hauses magische Dinge. So begegnet er dem Familienhund in menschlicher Gestalt, seinem längst verstorbenen Urgroßvater, und plötzlich sogar seiner Schwester in Teenagergestalt: der Mirai aus der Zukunft! In den kleinen Abenteuern, die Kun dabei erlebt, lernt er einiges über sich selbst – und vor allem auch, dass das Leben mit Mirai gar nicht so schlimm ist wie gedacht …

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

QuelleARTE
Ich bin Steffen, seit 2016 Teil des AnimeNachrichten-Teams und nur wenig kürzer auch als Chefredakteur tätig. Aus diesem Grund habe ich meine Finger eigentlich in allen Themengebieten im Spiel, kümmere mich jedoch inbesondere um Anime, Manga, Light Novels, Interviews sowie um die Kommunikation mit unseren Partnern aus der Branche.
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments