©Homura Kawamoto, Aki Yamaguchi/KADOKAWA
- Anzeige -
Wie nun auf der Webseite des “Monthly Dragon Age”-Magazins von Kadokawa bekannt gegeben wurde, wird der neue Isekai-Fantasy-Manga “Isekai Tenseisha Goroshi -Cheat Slayer-” (engl. etwa: Killing the People Reincarnated into the Other World -Cheat Slayer-) von “Kakegurui”-Autor Homura Kawamoto und Zeichner Aki Yamaguchi nach nur einem Kapitel abgebrochen.

Grund für den Abbruch des Mangas ist, dass diverse Leser Ähnlichkeiten zwischen den Antagonisten des Mangas und bestimmten Charakteren aus anderen bekannten Werken angemerkt hatten. Daraufhin wurde der Manga von den Redakteuren des Magazins noch einmal neu unter die Lupfe genommen und man kam zu dem Schluss, dass es zu Problemen führen könnte Charaktere mit solchen Ähnlichkeiten als böse darzustellen, da so die Möglichkeit besteht, dass dies als beabsichtige Verunglimpfung bestimmter Werke wahrgenommen wird. Die Redaktion entschuldigte sich bei den Schöpfern jener Werke und gab an, dass man in Zukunft genauer auf solche Details achten möchte, um ähnliche Probleme zu vermeiden.

In Homuras und Yamaguchis Manga kamen unter anderem Charaktere vor, die offensichtliche physische Ähnlichkeiten zu diversen bekannten Charakteren aus anderen Isekai-Reihen aufwiesen. Dazu zählen beispielsweise Rimuru aus “Meine Wiedergeburt als Schleim in einer anderen Welt”, Ainz aus “Overlord”, Aqua aus “KonoSuba”, Kirito aus “Sword Art Online” sowie Catarina aus “My Next Life as a Villainess: All Routes Lead to Doom!”.

Seine Premiere feierte der Manga am 09. Juni 2021. Das Magazin beschrieb die Geschichte als eine „in Hass und Verlangen verpackte“ Rachestory, die sich auf jemanden fokussiert, der alle, die aus anderen Welten wiedergeboren wurden, umbringt.

Kawamoto und Zeichner Toru Naomura starten ihren noch laufenden Manga „Kakegurui“ bereits 2014 im „Gangan Joker“-Magazin von Square Enix. Hierzulande erscheinen der Manga und das Spin-Off „Kakegurui Twin“ beim Verlag altraverse in deutscher Sprache.

Mangas bei Amazon.de:

Eine zwei Staffeln umfassende Anime-Adaption der Geschichte steht bei Netflix zum Abruf bereit. Dort stehen zudem eine ebenfalls zwei Staffeln umfassende Live-Action Serie sowie ein Live-Action Film zum Franchise zur Verfügung. Ein zweiter Live-Action Film soll seine japanische Premiere im wenigen Tagen am 12. Mai 2021 feiern.

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

QuelleWebseite des "Monthly Dragon Age"-Magazins
Ich bin Steffen, seit 2016 Teil des AnimeNachrichten-Teams und nur wenig kürzer auch als Chefredakteur tätig. Aus diesem Grund habe ich meine Finger eigentlich in allen Themengebieten im Spiel, kümmere mich jedoch inbesondere um Anime, Manga, Light Novels, Interviews sowie um die Kommunikation mit unseren Partnern aus der Branche.
guest
2 Kommentare
Älteste
Neueste Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments