© BANDAI NAMCO Entertainment Inc.
- Anzeige -

Mit „Tales of Arise“ steht bereits ein vielversprechender Titel aus der Tales-Spielereihe auf dem Programm.

Im neuen Trailer zu „Tales of Arise“, stellen euch die Entwickler die Region Elde Menancia vor. Diese stellt eine luxuriöse und vielfältige Region von Dahna dar, welche ebenfalls die Hauptstadt Viscint beinhaltet. Nebenbei trefft ihr dort auf Kisara und Dohalim, die letzten beiden Charaktere, die sich Alphen, Shionne, Rinwell und Law auf ihrem Weg zur Befreiung Dahnas von der Unterdrückung durch die Renäer anschließen.

Hintergrundgeschichte der zwei Charaktere

Dohalim ist ein Adliger aus Rena. Gegenüber Dahnäern hat er im Vergleich zu anderen Renäern eine unterschiedliche Einstellung. Er ist ein sehr gut erzogener Gentleman mit einem besonderen Sinn für Kunst wie Musik, Poesie oder Antiquitäten. Er kämpft mit seinem Stab und einer Mischung aus Techniken sowie astralen Künsten, wodurch er in der Lage ist, sich auf unterschiedliche Gegner einzustellen.

Kisara ist eine dahnäische Soldatin, die Dohalim begleitet. Sie ist eine der stärksten Soldatinnen in der dahnäenischen Armee und wird auch von den renäischen Soldaten sehr geschätzt, selbst wenn sie deren Ausrüstung benutzt. Sie kämpft mit Hammer und Schild, um im Nahkampf starken Schaden anzurichten, kann aber auch ihr Schild zum Schutz ihrer Freunde einsetzen, während sie mächtige und weitreichende Verteidigungstechniken einsetzt

Tales of Arise erscheint übrigens am 10. September 2021 für PC, Xbox One, Xbox Series X/S und Playstation 4/5.

Hier der neue Trailer:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

Die IP- sowie E-Mail Adresse wird aus Sicherheitsgründen dauerhaft gespeichert, aber nicht veröffentlicht. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments