BLACK CLOVER ©2015 by Yuki Tabata/SHUEISHA Inc.
- Anzeige -
Wie in der aktuellen Ausgabe von Shueishas “Weekly Shonen JUMP” bekannt gegeben wurde, befinden sich von Yuki Tabatas Mangareihe “Black Clover” weltweit derzeit mehr als 15 Millionen Exemplare in Umlauf.

Anfang April diesen Jahres berichteten wir, dass die Reihe mehr als 12 Millionen Exemplare in Umlauf hatte. Dabei handelte es sich allerdings wohl nur um Zahlen des japanischen Markts, weshalb diese nicht mit den neuen Angaben von Shueisha vergleichbar sind.

Tabata startete seine Reihe bereits 2015. Derzeit sind in Japan 28 Bände im Handel verfügbar. Band 29 ist für Anfang Juli 2021 geplant. Hierzulande wird der Manga in deutscher Sprache von Tokyopop veröffentlicht. Ein TV-Anime der auf der Geschichte basiert und der hierzulande bei Crunchyroll im Simulcast verfolgt werden konnte, umfasst insgesamt 170 Episoden. Die ersten 51 Folgen sind in deutscher Sprache aufgeteilt auf insgesamt fünf Volumes bei KAZÉ auf Disc erschienen. Kürzlich kündigte der Publisher zudem an, auch die Staffeln 2 und 3 der Serie auf Disc zu veröffentlichen, was über 100 weiteren Episoden entspricht. Einen genauen Termin dafür gibt es aber noch nicht.

Black Clover bei Amazon.de:

Derzeit wird zudem an einem Anime-Film zum Franchise gearbeitet.

Handlung:

In einer Welt, die von Magie regiert wird, werden Asta und Yuno am selben Tag verwahrlost vor einer Kirche aufgefunden. Während Yuno unglaubliche magische Kräfte besitzt, ist Asta der einzige in dieser Welt ohne solche Macht. Im Alter von 15 Jahren erhalten beide ein Grimoire, das die Magie seines Nutzers bedeutend verstärkt. Astas Grimoire ist dabei ein seltenes mit Anti-Magie, welches die Zauber seiner Widersacher negiert. Als wohlgesonnene Rivalen machen sich Yuno und Asta auf, ihren größten Traum zu verwirklichen: Zum König der Magier zu werden! Aufgeben ist dabei keine Option!

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

QuelleWeekly Shonen JUMP - Aktuelle Ausgabe via ANN
Ich bin Steffen, seit 2016 Teil des AnimeNachrichten-Teams und nur wenig kürzer auch als Chefredakteur tätig. Aus diesem Grund habe ich meine Finger eigentlich in allen Themengebieten im Spiel, kümmere mich jedoch inbesondere um Anime, Manga, Light Novels, Interviews sowie um die Kommunikation mit unseren Partnern aus der Branche.
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments