©VISUAL ARTS / Key
- Anzeige -
Wie nun die Verantwortlichen von Visual Arts und Key kürzlich bekannt gaben, musste der Start des „Little Busters!“-Spinoffs „Kud Wafter“ auf Juli 2021 verschoben werden. Grund hierfür ist die aktuelle Corona-Lage in Japan. Ursprünglich sollte der Streifen am kommenden Freitag Premiere feiern.

Im März 2019 ersetzte man zudem Regisseur Yoshiki Yamakawa durch seinen Kollegen Kentarō Suzuki, der bereits bei einigen „Little Busters!“-Episoden Regie führte. Das Projekt wurde bei J.C. Staff umgesetzt, wobei KAI das Drehbuch beisteuerte und sich Haruko Iizuka um die Charakterdesigns kümmerte. Das Opening „Light a Way“ steuert Suzuyu bei, während Naomi Wakabayashi das Ending „Over The Summer“ singt.

Ursprünglich sollte der Anime bereits 2019 an den Start gehen, wurde dann aber zunächst auf September 2020 terminiert, um die Qualität zu gewährleisten. Aus diesem Termin wurde nun jedoch Mitte Mai 2021.

Der Anime wurde ursprünglich durch ein Crowdfunding-Projekt finanziert und dient als erster Teil des 10. Geburtstags des „Little Busters!“ PC-Games. Bei der Crowdfunding-Aktion wurde ursprünglich versucht, insgesamt 30 Millionen Yen für die Produktion einer 20-minütigen OVA einzusammeln. Tatsächlich erreichte man jedoch 60 Millionen Yen, was ausreichte, um einen Film zu finanzieren.

Visual:
©VISUAL ARTS / Key
Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

QuelleA.I.R
Redakteur für Anime, TV und Industrie.
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments