©Hiro Mashima/KODANSHA・NTV
- Anzeige -
Passend zur heutigen japanischen TV-Premiere der Anime-Adaption von Hiro Mashimas aktuellem Manga „Edens Zero“ enthüllte der offizielle Twitter-Account der Serie, ab wann die Serie im Rest der Welt auf Netflix zu sehen sein wird.

Demnach müssen sich Fans außerhalb Japans bis Herbst 2021 gedulden. Dann soll „Edens Zero“ bei Netflix erscheinen. Einen genaueren Termin gab man allerdings noch nicht bekannt:

Ankündigung:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Die Anime-Adaption entsteht unter der Regie von Shinji Ishihira (u.a. Fairy Tail, Log Horizon) im Studio J.C.Staff (u.a. Food Wars!). Für die Drehbücher ist Mitsutaka Hirota (u.a. Rent-A-Girlfriend) zuständig, während Yurika Sako (u.a. Key Animation bei Food Wars! The Third Plate) die Charakterdesigns beisteuert. Das Opening „Eden through the rough“ wird von Takanori Nishikawa gesungen, während CHICO with Honeyworks mit „Bōken no Vlog“ das Ending zur Verfügung stellt.

Manga erscheint seit 2018

Hiro Mashima, der unter anderem für „Fairy Tail“ bekannt ist, startete die Manga-Reihe im Juni 2018. Hierzulande wird der Manga vom Carlsen-Verlag veröffentlicht.

Manga bei Amazon.de:

Japanischer Trailer:
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Handlung:

Hiro Mashimas neuester Blockbuster handelt von Shiki Granbell, der inmitten von Robotern auf einem Planeten im Sakura-Kosmos aufwächst. Als eines Tages die Weltraumabenteurer Rebecca und ihre Katze Happy auf diesem Planeten landen, verändert sich Shikis Leben schlagartig. Er wird nämlich von seinen Roboter-Freunden verstoßen, und so schließt er sich Rebecca, Happy und ihrer Abenteurergilde an, um den Weltraum zu erforschen und neue Freunde zu treffen.

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

Die IP- sowie E-Mail Adresse wird aus Sicherheitsgründen dauerhaft gespeichert, aber nicht veröffentlicht. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments