©Hajime Isayama, KODANSHA/“ATTACK ON TITAN” The Final Season Production Committee
- Anzeige -
Nachdem wir euch gestern darüber informiert haben, dass der japanische TV-Sender NHK einen neuen Ausstrahlungstermin für die aufgrund einer Erdbeben-Berichterstattung verschobene 14. Episode von „Attack on Titan Final Season“ gefunden hat, gilt das nun auch für den Simulcast.

Wie WAKANIM via Social Media bekannt gab, wird man analog des japanischen Plans verfahren, was bedeutet, dass sich Fans der Serie am kommenden Sonntag auf zwei Simulcast-Episoden der Final Season von „Attack on Titan“ freuen dürfen, die man hintereinander veröffentlichen wird. Dabei handelt es sich um die Episoden 14 und 15 der aktuellen Staffel.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Handlung:

„Durch alle Zeitalter hinweg hat dieser Titan nach der Freiheit gestrebt, für die Freiheit gekämpft. Er ist der Attackierende Titan.“ Endlich wurde die Wahrheit über die Welt außerhalb der Mauern und die Titanen offenbart. Um so weit zu kommen, mussten die Menschen bereits ein zu großes Opfer bringen. Dennoch geben sie nicht auf, weil sie das Meer jenseits der Mauern, das symbolisch für die Freiheit steht, noch mit ihren eigenen Augen sehen wollen. Seit dem ersten Angriff des „Kolossalen Titans“ sind sechs Jahre vergangen. Seither führt der Aufklärungstrupp unerschrocken Expeditionen in die Gebiete hinter der Mauer Maria. „Jenseits der Mauer liegt das Meer, und hinter dem Meer die Freiheit. Daran habe ich immer geglaubt …“ Zum ersten Mal erreichen nun die Menschen, die ihr Leben stets innerhalb der Mauern verbracht haben, das Meer. Doch liegt hinter dessen unendlich weitem Horizont tatsächlich die Freiheit? In der Geschichte von Eren Jäger beginnt ein neues Kapitel.

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

Die IP- sowie E-Mail Adresse wird aus Sicherheitsgründen dauerhaft gespeichert, aber nicht veröffentlicht. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt.
3 Kommentare
Älteste
Neueste
Inline Feedbacks
View all comments