Nodame Cantabile
Wie nun kürzlich bekannt wurde, wird der „Nodame Cantabile“-Manga von Tomoko Ninomiya mit der nächsten Ausgabe des „Kiss“-Magazins am 25. Februar ein zusätzliches Kapitel erhalten. Zudem soll es eine wichtige Ankündigung geben. Weitere Details sind bislang nicht bekannt

Ninomiya startete die Reihe 2001 im „Kiss“-Magazin und beendete diese im Jahr 2009. In Japan umfasst die Geschichte insgesamt 23 Bände. Hierzulande ist der Manga bislang nicht erhältlich.

Manga inspirierte Anime-Adaptionen

Der Manga erhielt im Jahr 2007 eine erste Anime-Adaption, die unter der Regie von Ken’ichi Kasai im Studio J.C.Staff entstand. Für das Charakterdesign zeichnete sich Hidekazu Shimamura verantwortlich, während Suguru Matsutani die Musik komponierte. Ein Jahr später folgte mit „Nodame Cantabile: Paris-hen“ die zweite Staffel. Die dritte Staffel des Anime, die den Beinamen „Finale“ trägt, wurde in Japan im Januar 2010 ausgestrahlt.

Ankündigung:
Handlung:

Shinichi Chiaki ist ein erstklassiger Musiker, dessen Traum es ist, mit den Eliten in Europa zu spielen. Er stammt aus einer angesehenen Familie und ist ein berüchtigter Perfektionist. Dabei ist er nicht nur sich selbst gegenüber kritisch, sondern auch anderen gegenüber. Einzig seine Flugangst hält ihn davon ab nach Europa zu reisen, weshalb er in Japan festsitzt.

Während seines vierten Jahres an Japans bester Musikuniversität lernt er Megumi Noda oder, wie sie sich selbst nennt, Nodame kennen. Oberflächlich betrachtet, scheint sie ein ungepflegtes Mädchen zu sein, das keinen Sinn im Leben sieht. Als er sie jedoch zum ersten Mal Klavier spielen hört, ist er von ihrer Musik beeindruckt. Dennoch ist Shinichi nicht darüber erfreut, als er erfährt, dass Nodame seine Nachbarin ist. Zu allem Überfluss ist sie auch noch Hals über Kopf in ihn verliebt.

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

Die IP- sowie E-Mail Adresse wird aus Sicherheitsgründen dauerhaft gespeichert, aber nicht veröffentlicht. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments