bilibili
© bilibili
- Anzeige -
Wie nun die Verantwortlichen von „bilibili“ kürzlich bekannt gaben, habe man das in Shanghai ansässige Animationsunternehmen Haoliners Cultures Media Co., Ltd. übernommen. Die Akquisition schließt auch die japanische Haoliners-Tochter „Emon Animation Company“ mit ein.

Gegründet wurde Emon im Oktober 2015. GONZO-Mitbegründer Shouji Murahama hat derzeit die Rolle des Operating Officers inne. In der Vergangenheit wirkte das Studio an diversen Anime-Projekten mit: „A Centaur’s Life“, „To Be Hero“, „Hitori no Shita – the outcast“, „Spiritpact“, „The Silver Guardian“, „Flavors of Youth“, „Attack on Titan“ und „Ulysses: Jeanne d’Arc and the Alchemist Knig“

Emon hatte bereits 2016 eine Mehrheitsbeteiligung an dem Animationsstudio Artland erworben. Allerdings wurde das Studio im Jahr 2017 geschlossen wurde und Emon verkaufte es schließlich an das in Tokio ansässige Unternehmen LEVELS.

Chinas größte Streaming-Plattform für Anime

„bilibili“ wurde 2009 ins Leben gerufen und stellt derzeit die größte Streaming-Plattform für japanische Anime – vor TencentVideo und iQIYI. Der Dienst umfasst nicht nur japanische Anime-Werke, sondern auch von Benutzern hochgeladene Inhalte sowie chinesische Produktionen. Darüber hinaus investiert das Unternehmen auch in Anime-Produktionen.

Im März 2019 haben zudem Funimation und bilibili gemeinsam eine Partnerschaft zum Erwerb von Anime-Lizenzen angekündigt. Demnach plane man „im Laufe der nächsten Jahre“ im Bereich Fernsehen, Elektronik, Video-on-Demand, Home Entertainment, Gaming und Merchandise in den Vereinigten Staaten und China aktiv zu werden. Erst im vergangenen Jahr kaufte Sony America für etwa 400 Millionen US-Dollar Aktien des chinesischen Unternehmens an.

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

Die IP- sowie E-Mail Adresse wird aus Sicherheitsgründen dauerhaft gespeichert, aber nicht veröffentlicht. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments