Girls' Frontline
©SUNBORN Network Technology, Mica Team / GRIFFIN & KRYUGER
- Anzeige -
Wie nun die Verantwortlichen von Warner Bros. Japan und Sunborn Networks kürzlich bekannt gaben, wird das Mobile-Game “Girls’ Frontline” eine Anime-Adaption erhalten. Die Serie soll noch in diesem Jahr an den Start gehen und im Studio Asahi Produktion entstehen. Weitere Details sind bislang nicht bekannt.

Bei “Girls’ Frontline” handelt es sich um ein Mobile-Game, das von MICA Team entwickelt und im Jahr 2016 in China erstmals veröffentlicht wurde. Ein Jahr später erfolgte die Veröffentlichung der englischsprachigen Version. In Japan ist das Spiel seit August 2018 unter dem Titel “Dolls’ Frontline” verfügbar. Mit “Girls’ Frontline 2: Exilium” und “Reverse Collapse: Code Name Bakery” befinden sich zudem eine Fortsetzung und ein Remake zu “Codename: Bakery Girl” in Arbeit. Letztere siedelt sich im gleichen Universum an.

Visual:
Girls' Frontline
©SUNBORN Network Technology, Mica Team / GRIFFIN & KRYUGER
Ankündigung:
Girls' Frontline
©SUNBORN Network Technology, Mica Team / GRIFFIN & KRYUGER
Handlung:

Die Geschichte spielt in einer alternativen Zukunft in den 2060er Jahren. Die Folgen eines militärischen Ereginisses, der zu einer weit verbreiteten Krankheit führte sowie das Ende des Atomkriegs haben den Planeten massiv entvölkert. Ein Großteil der Oberfläche ist daher unbewohnbar und große Nationen sind nur noch Schatten ihres früheren Selbst. Androiden, die als Arbeitskräfte und im Kampf eingesetzt werden, sind zu einer wichtigen Ressource des Lebens geworden. Die leicht herzustellenden und wegwerfbaren Androiden, die als Tactical Dolls (T-Dolls) bekannt sind, werden von privaten Militärfirmen an den Frontlinien zahlreicher Kriege eingesetzt. Spieler schlüpfen in die Rolle eines Kommandanten einer PMC, der T-Dolls zum Kampf gegen eine neue KI-Bedrohung kommandiert.

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

QuelleANN
Redakteur für Anime, TV und Industrie.
guest
1 Kommentar
Älteste
Neueste Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments