Beastars
©板垣巴留(秋田書店)/BEASTARS製作委員会
- Anzeige -
Nachdem wir vor einiger Zeit berichten konnten, dass der ,,BEASTARS“-Anime eine zweite Staffel erhalten wird, wurden erste Charakter-Visuals veröffentlicht. Die Serie wird in Japan im Januar 2021 fortgesetzt. 

Die erste Staffel wurde im CG Studio Orange (Land of the Lustrous, Dimension W) produziert. Shinichi Matsumi war als Regisseur tätig, während Nao Ootsu die Rolle des Charakterdesigners inne hatte. Komponiert wurde die Musik von Satoru Kosaki.

Manga erscheint bei KAZÉ

Paru Itagaki startete mit der Veröffentlichung ihrer Mangareihe im Jahr 2016 im „Weekly Shonen Champion“-Magazin. In Japan umfasst die mittlerweile beende Reihe insgesamt 21 Bände. Hierzulande wird der Manga durch KAZÉ veröffentlicht. 

Mit „Beast Complex“ wird Itagaki im Januar 2021 mit der Veröffentlichung einer Manga Mini-Serie starten. Hier soll der Ursprung von „BEASTERS“ beleuchtet werden. Weitere Details sollen zu einem späteren Zeitpunkt enthüllt werden.

Bei Amazon.de bestellen:
Visuals:
Handlung:

Was macht ein Wolf? Schafe reißen, Großmütterchen fressen und junge Mädchen im Wald erschrecken. Nicht so Legoshi. Der jugendliche Wolf hat eine eher zarte Seele, trotz seines furchterregenden Aussehens. Darum ist er auch ganz glücklich darüber, dass Pflanzenfresser und Fleischfresser in friedlicher Koexistenz leben. Schließlich kann er keiner Fliege, geschweige denn einem Schaf, etwas zu Leide tun. Doch als an seiner Schule ein Mord geschieht, droht seine Welt zusammenzubrechen – denn weil er ein Fleischfresser ist, gerät er in Verdacht. In dieser angespannten Situation verliebt sich der Wolf auch noch in Haru, ein weißes Zwergkaninchen. Aber mag er sie wirklich von Herzen oder hat er sie zum Fressen gern?

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

QuelleCrunchyroll
Avatar-Foto
Redakteur für Anime, TV und Industrie.
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments