Demon Slayer
©Koyoharu Gotoge / SHUEISHA, Aniplex, ufotable
Auf dem offiziellen Twitter-Acccount des „Demon Slayer“-Anime wurde nun ein neues Visual und Promo-Video zum „Infinity Train“-Film veröffentlicht. In Japan läuft der Streifen seit dem vergangenen Samstag.

„Demon Slayer“ entstand unter der Regie von Haruo Sotozaki (Tales of Zestiria the X, Tales of Symphonia the Animation) im Studio ufotable (Fate/Zero, Kara no Kyoukai, Katsugeki: Touken Ranbu) entsteht. Akira Matsushima (Maria Watches Over Us, Tales of Zestiria the X) agierte gemeinsam mit Miyuki Sato, Yōko Kajiyama und Mika Kikuchi als Charakterdesigner. Hierzulande konnte die Serie im Simulcast bei Streaming-Anbieter WAKANIM verfolgt werden. Der zugehörige Manga ist hierzulande bei Manga Cult erhältlich.

Anime erscheint bei peppermint anime

Derzeit veröffentlicht peppermint anime die zugehörige Anime-Serie hierzulande auf Disc. Das erste Volume von „Demon Slayer“ erschien dabei am 24. August 2020 auf DVD und Blu-Ray. Volume 2 folgte Anfang Oktober. Insgesamt sind vier Volumes geplant, die im zweimonatigen Rhythmus erscheinen. 

Bei Amazon.de bestellen:

Promo-Video:
Visual:
Handlung:

Japan in der Taisho-Zeit. Der gutherzige Junge Tanjiro Kamado unterstützt seine über alles geliebte Familie, indem er im nächstgelegenen Dorf Kohle verkauft. Als er eines Tages jedoch nach Hause zurückkehrt, findet er ein schreckliches Blutbad vor und muss erkennen, dass ein blutrünstiger Dämon seine Familie grausam ermordet hat! Die einzige Überlebende ist seine Schwester Nezuko, die durch den Angriff selbst zu einem aggressiven Dämon wird. Tanjiros Leben stürzt in diesem Augenblick zusammen, doch er schwört sich eines: Den Dämon zur Strecke zu bringen, der ihm seine Familie genommen hat und einen Weg zu finden, seine Schwester wieder in einen Menschen zu verwandeln.

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

Die IP- sowie E-Mail Adresse wird aus Sicherheitsgründen dauerhaft gespeichert, aber nicht veröffentlicht. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments