- Anzeige -

Hier ist es also, das letzte Volume von Akame ga Kill, die letzten sechs Episoden. Darauf hin hat alles gearbeitet. Doch wie wird es enden? Gibt es vielleicht sogar ein happy End oder bleibt am Ende doch alles offen? Diese Fragen werden uns beantwortet. Doch Achtung, es wird wieder dramatisch und ist man nah am Wasser gebaut, sollte man Taschentücher bereit halten. Es könnte sein, dass so mancher Lieblingscharakter stirbt.

 

Die Handlung von Akame ga Kill ist an dem Punkt angekommen, worauf die vorherigen Folgen hingearbeitet haben. Die Revolution soll starten. So geht Night Raid auf die letzten Missionen. Doch hier wird deulich, der Anime macht keine Gefangenen, denn es sterben in den sechs Episoden nochmal eine Menge an Charakteren. Doch, neben diesen Wendungen, erfahren wir aus der Handlung auch nochmal einiges zu verschiedenen Charakteren, denn man versucht wirklich alle Handlungsstränge hier zu beenden, wie das Leben vieler Figuren bei Akame ga Kill!.
akame ga kill 2
Was so bemerkenswert an der Handlung ist, bei all der Dramatik und dem Tiefgang gibt es immernoch etwas Humor. Das ist eine wirklich interessante Mischung, die den Anime so besonders macht. Auch zum Ende hin, in den letzten Folgen gibt es immer wieder etwas Aufmunterung. Doch es wird auch tränenreich, denn so mancher Charakter, egal nun ob er bei Night Raid ist oder zu den Jägern gehört, stirbt. Man hat viele lieb gewonnen und von so manchen musste man sich schon verabschieden. Doch bei Vol. 4 von Akame ga Kill! ist es fast so als ob man zum Schluss wirklich nochmal schocken wollte.

Die Animation ist natürlich konstant gleich gut. So gibt es auch in den letzten sechs Folgen, reichlich Abwechslung bei der Action und es wird nochmal alles raus gehauen, was geht. Man bekommt richtig fett Action geboten. Viele der Kämpfe haben es in sich und da die Welt von Akame ga Kill! so viel Verschiedenes hat, vom Nahkampf mit Waffen bis hin zu Mechas alles dabei ist. Studio White Fox kann hier also aus den Vollen ziehen und liefert unglaublich gut gemachte Actionszenen ab.
akame ga kill 3

Akame ga Kill! Vol. 4 ist das Ende des Animes und so bekommt man in den letzten sechs Epsioden nochmal alles geboten, was man vom Anime gewohnt ist und auch erwartet. Dabei wird man aber doch sehr überrascht, durch das Ableben von so vielen Charakteren. So wird es traurig. Doch bei all der Dramatik zeigt Akame ga Kill! auch immer wieder seine humorvolle Seite.

 

[review]

 

Bestellen bei Amazon.de:

 

Handlung:

Während sich der Rest von Night Raid ins Getu mmel eines Volksfestes mischt, um so in Bolics Villa zu gelangen, legen Tatsumi und Mine eine falsche Fährte außerhalb der Stadt. Doch ausgerechnet Seryu und ihre Kaiserwaffe Koro von den Yaegers sind den beiden gefolgt. Als die selbst ernannte Kriegerin für die Gerechtigkeit Tatsumi mit Mine beobachtet, wird ihr klar, dass er ebenfalls zu Night Raid gehört. Völlig außer sich vor Wut, verwickelt sie die beiden Killer in einen äußerst gefährlichen Kampf. Ihr gesamter Körper scheint eine unzerstörbare Waffe zu sein, sodass sie sogar im Angesicht des Todes einen schrecklichen Trumpf im Ärmel hat!

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

Anime/Manga Fan, Review und Newsautor.
guest
1 Kommentar
Älteste
Neueste Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments