©2017Akira Kareno・ue/KADOKAWA/#68island・Fairy warehouse
Bis zum Start der Disc-Veröffentlichung des Anime „WorldEnd: What do you do at the end of the world? Are you busy? Will you save us?“ dauert es noch etwa zwei Monate. Vorab sind nun aber schon die an der hiesigen Synchronisation beteiligten deutschen Sprecher bekannt.

Demnach entstand die deutsche Vertonung von „WorldEnd“ bei der DMT – Digital Media Technologie GmbH in Hamburg. Als Sprecher mit dabei sind:

  • Analena Doss (u.a. Hina in Hinamatsuri) als Nephren Ruq Insania
  • Jonas Minthe (u.a. Cartaphilus in The Ancient Magus‘ Bride) als Willem Kmetsch
  • Maria Wardzinska (u.a. Chisaki Miyazaki in Yunas Geisterhaus) als Chtholly Nota Seniorious
  • Nina Witt (u.a. Kukuri in Tsugumomo) als Ithea Myse Valgulious
  • Martin May (u.a. Howzer in The Seven Deadly Sins) als Grick Graycrack
  • Konstantin Graudus (u.a. Vincent Dudley in Comet Lucifer) als Limeskin
  • Saskia Bellahn (u.a. Mary Saotome in Kakegurui) als Nygglatho
  • Samina König (u.a. Rifana in The Rising of the Shield Hero) als Elq Hrqstn

Los geht es mit der Veröffentlichung des Anime voraussichtlich am 01. Oktober 2020 mit Volume 1. Darin enthalten sind die ersten sechs von insgesamt zwölf Episoden der Serie – sowohl mit deutscher Synchronisation, als auch mit japanischem Originalton und deutschen Untertiteln.

Die Serie entstand unter der Regie von Junichi Wada (Caligula) bei den zwei Studios C2C (Harukana Receive) und Satelight (Fairy Tail, Das Verschwinden der Yuki Nagato). Hierzulande konnte die Serie im Simulcast bei VoD-Anbieter Crunchyroll verfolgt werden.

Handlung:

Einst ein Held der Menschen, wird Willem nach seinem letzten Kampf durch einen Fluch versteinert. Er erblickt erst nach 500 Jahren wieder als Letzter seiner Art das Licht einer ihm fremden Welt. Die Menschen wurden durch Bestien von der Erdoberfläche getilgt und Leben ist nur noch auf in der Luft schwebenden Inseln möglich, die von Völkern mit Hörnern, Fell und Klauen bewohnt werden. Des Kämpfens müde nimmt Willem eine Anstellung in einem Lager für Spezialwaffen an. Dort angekommen muss er feststellen, dass das Gebäude eher einem Kinderheim gleicht als einem Waffendepot. Als Willem endlich erkennt, was es mit den Feenkindern auf sich hat, kann er sich nicht mehr von ihnen trennen – auch wenn das jahrhundertealte Wunden aufreißt …

Folge uns auf Facebook ツ
LikeUsFacebook
Die IP- sowie E-Mail Adresse wird aus Sicherheitsgründen dauerhaft gespeichert, aber nicht veröffentlicht. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments