ⓒKagiji Kumanomata/SHOGAKUKAN
- Anzeige -
Wie nun auf der offiziellen Webseite der Anime-Adaption des Mangas „Sleepy Princess in the Demon Castle“ (jap. Maoujou de Oyasumi) von Kagiji Kumanomata bekannt gegeben wurde, wird die Serie ihre japanische TV-Premiere im Oktober 2020 feiern. Zudem wurden ein neues Visual und Promo-Video veröffentlicht.

Mitsue Yamazaki (How Heavy Are the Dumbbells You Lift?) wird bei Doga Kobo (Himouto! Umaru-chan) Regie führen. Yoshiko Nakamura (Kabukibu!) kümmert sich um die Serienkomposition und Ai Kikuchi (New Game!) steuert die Charakterdesigns bei.

Manga erscheint seit 2016

Kagiji Kumanomata startete die Mangareihe im Mai 2016 im bekannten „Shonen Sunday“-Magazin von Shogakukan. Derzeit sind in Japan 13 Bände verfügbar. Hierzulande ist die Reihe bislang nicht erhältlich.

Promo-Video:
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Visual:
Handlung:

Sshhh! Prinzessin Syalis versucht zu schlafen. Geschlossene Augen. Ein Nickerchen. Fang ein paar Z’s. Vor langer Zeit, als Menschen und Dämonen noch in – naja, um ehrlich zu sein in Zwietracht – miteinander lebten, raubte der Dämonenkönig eine Menschenprinzessin und sperrte sie in seiner Festung ein. Ihr Prinzessin beraubt, schlagen die Herzen der Untertanen in Pein… bis ein Held auftaucht, der die Operatoin „Rettet unsere Prinzessin!“ anführt. Doch was soll die eingesperrte Prinzessin, die auf ihren Ritter in schimmernder Rüstung wartet, solange nur tun…? Teddybär-Wachen mit Fledermausflügeln sind ja gut und schön, doch ihre Zelle ist dennoch laaaangweeiiilig! So entschließt sich die Prinzessin die langen Stunden des Wartens mit schlafen zu verbringen. Wenn sie es sich jetzt doch nur noch gemütlich machen könnte… und nicht auch noch mit Insomnia zu tun hätte…

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

QuelleA.I.R
Avatar photo
Redakteur für Anime, TV und Industrie.
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments