© さくらプロダクション / 日本アニメーション
Die offizielle Website zum Anime „Chibi Maruko-chan“ kündigte am Sonntag an, dass dieser am 21. Juni 2020 mit neuen Episoden fortgesetzt werden soll. Die Ausstrahlung der neuen Folgen wurde am 3. Mai zunächst ausgesetzt, um den Maßnahmen gegen die Ausbreitung der Coronavirus-Krankheit (COVID-19) Priorität einzuräumen.

In den kommenden 10 Wochen werden neue Folgen zum Manga ausgestrahlt, die die ursprüngliche „Chibi Maruko-chan“ Schöpferin Momoko Sakura in der Vergangenheit für den Anime geschrieben hatte. Der Manga zu „Chibi Maruko-chan“ inspirierte bereits einen Fernsehanime, der von 1990 bis 1992 lief. Die zweite Serie hatte dann 1995 Premiere. Momoko Sakura starb im August 2018 im Alter von 53 Jahren an Brustkrebs. Sie hat „Chibi Maruko-chan“ von 1986 bis 1996 in der Zeitschrift Ribon von Shueisha veröffentlicht.

Der Chibi Maruko-chan-Manga wird ebenfalls neue Kapitel erhalten, die von der „Sakura Production“, langjährigen Assistenten der Mangaka, betreut und gezeichnet werden. Das erste Kapitel mit dem Titel „Halloween-Party o Yarō no Maki“ („Lasst uns eine Halloween-Party schmeißen“) wurde bereits am 3. Oktober letzten Jahres veröffentlicht. Das Kapitel basiert auf einem Drehbuch, das Sakura für den Fernsehanime des Mangas geschrieben hat – und kommt damit ihrem Wunsch entgegen, Drehbücher, die sie für den Anime geschrieben hat, auch als Manga umzusetzen.

© さくらプロダクション / 日本アニメーション
Handlung:

Der Anime verfolgt den Alltag der kleinen Momoko Sakura, von allen liebevoll Maruko genannt. Sie ist neun Jahre alt und besucht die 3.Klasse der Grundschule. In ihrem Alltag erlebt sie oft amüsante Ereignisse mit ihrer Familie und ihren Freunden in der Schule. Der Anime lebt von den Streichen und kleinen Dummheiten, die Maruko begeht und dabei meistert und dem Kontrast zwischen den Personen.

Folge uns auf Facebook ツ
LikeUsFacebook
Die IP- sowie E-Mail Adresse wird aus Sicherheitsgründen dauerhaft gespeichert, aber nicht veröffentlicht. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments