©TADAHIRO MIURA/SHUEISHA, YURAGISONOYUNASAN COMMITTEE
- Anzeige -
Wie nun in der aktuellen Ausgabe des „Weekly Shonen Jump“-Magazins bekannt gegeben wurde, wird es zu Tadahiro Miuras Manga-Reihe „Yunas Geisterhaus“ (jap. „Yuragi-sō no Yūna-san“) demnächst eine wichtige Ankündigung geben. Die nächste Ausgabe des Magazins erscheint in Japan am 08. Juni 2020. Weitere Informationen sind bislang nicht bekannt.

Miura startete die Reihe 2016, die in Kürze ihren Höhepunkt erreichen wird. In Japan umfasst die Reihe bislang 24 Bände. Hierzulande erscheint der Manga bei KAZÉ.

Manga inspirierte bereits eine Anime-Adaption

Der TV-Anime zu Yunas Geisterhaus entstand unter der Regie von Tsuyoshi Nagasawa (Clockwork Planet) bei XEBEC. Die Charakterdesigns stammen von Kyoko Taketani (beteiligt an Negima!, To Love Ru: Darkness) während sich Hideaki Koyasu (GJ Club) um die Serienkomposition kümmerte. Soundregisseur war Jin Aketagawa (To Love Ru: Darkness, High School DxD) und Tomoki Kikuya (Eromanga Sensei) komponierte die Musik. Hierzulande konnte die Serie sowohl bei WAKANIM als auch bei Anime on Demand im Simulcast verfolgt werden. Zudem veröffentlichte KAZÉ die Serie auf Disc.

Trailer:
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Handlung:

Kogarashi wurde in seiner Kindheit von einem Geist besessen, der ihn in massive Schulden stürzte. Seither auch obdachlos, ließ er sich zu einem Medium ausbilden, damit er den Geistern Einhalt gebieten kann. Sein nächstes Ziel ist eine günstige Herberge – ein altes Badehaus, in dem es spuken soll. Wenn er es schafft, den Geist dort zu vertreiben, bekommt er lebenslanges Wohnrecht. Doch dann stellt sich heraus, dass der Geist, den er vertreiben soll, ein Mädchen und noch dazu wahnsinnig sexy ist. Auch die anderen Bewohnerinnen der Herberge haben ganz schön was zu bieten …

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

QuelleANN
Avatar photo
Redakteur für Anime, TV und Industrie.
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments