„xx me! Couple Arc“ und „Tell me your Secrets!“: Ema Toyama kündigt das Ende zweier Manga an

©Ema Toyama
Wie Ema Toyama am Freitag via Twitter ankündigte, enden ihre Manga „xx me: Couple Arc“ und „Tell me your secrets!“ (jap. Aoba-kun ni Kiktai koto) mit den am selben Tag in Kodanshas „Nakayoshi“ Magazin publizierten Kapiteln.

Bei „xx me! Couple Arc“ handelt es sich um eine Fortsetzung ihres sehr erfolgreichen Mangas „xx me!“, welche sie erst im März diesen Jahres startete. Der originale Manga erschien von Juni 2009 bis Juni 2015 ebenfalls im „Nakayoshi“-Magazin. 2012 erhielt sie für ihr Werk sogar den Kodansha Manga Award für den „Besten Kinder-Manga“. Egmont Manga veröffentlichte “xx me!“ von April 2011 bis Oktober 2016 in Deutschland. Der Verlag beschreibt die Story des Mangas auf wie folgt:

©Ema Toyama/KODANSHA

Yukina ist berühmt für ihre Fortsetzungsromane. Ihre Leser warten ungeduldig auf neuen Stoff. Sie wollen endlich Liebe und romantische Verwicklungen! Damit hat Yukina aber gar keine Erfahrung! Als professionelle Autorin ist sie daher zur Recherche verpflichtet: Sie zwingt den Schulschwarm Shigure ihren Freund zu spielen und schreibt, wie es sich anfühlt umarmt zu werden, seine Hand zu halten, ihn zu küssen… aber ist sie nun verliebt?!

„Tell me your secrets“ erschien seit November 2015, wie“ xx me!“, ebenfalls im „Nakoyoshi“-Magazin. Band 1 wird am 04. Oktober 2018 unter dem Namen „Tell me your secrets!“ ebenfalls bei Egmont Manga erscheinen. Die Handlung des Mangas wird von Egmont auf ihrer Website wie folgt beschrieben:

Mayo hat einen außergewöhnlichen Nebenjob angenommen: Sie ist eine Zuhörerin! In einer beschaulichen Villa können sich Sorgengeplagte ihren Kummer von der Seele reden, ohne fürchten zu müssen, einen unbequemen Ratschlag zu bekommen. Der Job ist wie gemacht für die schüchterne Mayo, die ohnehin ungern und wenn, dann viel zu leise redet. Als ihr jedoch der Star des Basketballteams ihrer Schule offenbart, dass er in Wahrheit Basketball hasst, kann sie nicht an sich halten! Und so kommt das Mauerblümchen mit dem Schulprinzen in Kontakt, der um einiges mehr Tiefgang hat, als die gesamte Schule erwarten würde

Ihr Debüt feierte Ema Toyama im Jahre 2003 mit dem Manga „Tenshi no Tamago“ oder „Das Ei des Engels“. Ihre Shoujo-Manga mit meist weiblichen Hauptcharakteren erfreuen sich dank einer Menge Humor und oftmals sehr ungewöhnlichen Storys weltweit an großer Beliebtheit, beim weiblichen wie auch männlichen Publikum.

Quelle:

ANN, Egmont Manga

Download AndroidDownload iOS

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere