,,Goblin Slayer“ zeigt Vergewaltigung und löst Kontroverse aus

Goblin Slayer
© SQUARE ENIX CO., LTD. All Rights Reserved.

Einige Anime-Serien thematisieren Tabu-Themen, wie Inzest, Selbstmord oder auch Vergewaltigung. Auch der Anime Goblin Slayer“, der erst kürzlich seine japanische TV-Premiere feierte, bricht eines dieser angesprochenen Tabus. Denn in einer bestimmten Szene wird ein weiblicher Charakter von einem Goblin vergewaltigt.

Die Reaktionen im Netz, die übrigens durchaus kontrovers ausfallen, ließen natürlich nicht lange auf sich warten: So kommentiert ,,schipper“ auf Twitter:

,,Also, Goblin Slayer ist nur ein tragischer Porno, der seinen Schockwert dadurch erhält, dass er seine weiblichen Charaktere leiden lässt. […] Kein Wunder, dass die Männer das genießen, denn sie lieben es Frauen zu verletzten.“

Andere wiederum empfehlen die Serie nicht weiter zu verfolgen:

,,Seht her…tut euch selber den Gefallen und seht euch Goblin Slayer nicht an. Stattdessen solltet ihr euch Girls Last Tour ansehen, denn auch hier führte Takaharu Ozaki Regie“.

Zudem seien einige der Meinung, dass der Anime von einem ,,unreifen Schüler stammen könnte“ und ,,verboten werden sollte.“

Allerdings erntete der Anime nicht nur Hass und Unverständnis. So beschwichtigt Twitter-User ,,S“, dass die ,,Animation die einzige Sünde“ sei. Eine ähnliche Meinung teilt auch ,,Shadow Crow“:

,,Die Serie ist großartig. Ich kann diese sensiblen Arschlöcher nicht verstehen. Könnt ihr damit nicht umgehen? Lasst es einfach sein, ignoriert es und degradiert die Show nicht.“

Auch Vergleiche zwischen den Serien ,,Happy Tree Friends“, ,,Berserk“ und ,,Goblin Slayer“ wurden gezogen, wie folgende Tweets beweisen:

 ,,Es stammt von einer verdammten Manga-Szene. Wenn ihr denkt, dass diese abscheulich ist, dann erklärt mir bitte, wie es Happy Tree Friends auf den Kids Channel von YouTube geschafft hat“

,,Die Leute regen sich wegen Goblin Slayer auf. Dann haben sie wahrscheinlich Berserk nicht gesehen.“

Auf der diesjährigen AnimagiC konnten wir uns auch mit einer Mitarbeiterin des deutschen Verlags altraverse, der den Manga zu „Goblin Slayer“ hierzulande vertreibt, zu diesem Thema unterhalten. Dabei sagte man uns, dass man sich beim ersten hereinlesen in den Manga durchaus fragen könnte, wo man hier gelandet sei. Dennoch stelle Goblin Slayer Vergewaltigung als das dar, was es ist: grausam! Hier würde nichts beschönigt.

Durchaus eine valide Meinung. Wie man zu diesem Thema steht, muss natürlich jeder für sich selbst entscheiden.

Kritiker:

 

 

Die Gegenseite:

Quelle:

Sankaku Complex

Download AndroidDownload iOS

1 Kommentar

  1. Ehrlich gesagt wird da net viel gezeigt >.> kurz vor dem akt schwingt die kamera woanders hin und man sieht nur komische schatten an der wand die auf den boden hauen und ein paar schreie >.> mann weis was da passiert aber sichtbar war es jedenfalls nicht

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*