,,Ghost in the Shell“-Charakter ziert das Cover eines japanischen Fashion-Magazins

0
Ghost in the Shell
©Netflix
Dass Anime-Charaktere Stil beweisen, sollte kein großes Geheimnis sein. So schaffte es der ,,Ghost in the Shell“-Charakter Motoko Kusanagi auf das Cover des japanischen Fashion-Magazins ,,anan“. Die Illustration, die ihr weiter unten seht, wurde von Ilya Kushinov gezeichnet. 

In der neuen Ausgabe des Fashion und Lifestyle-Magazin, das in Japan am 08. Juli erscheint, sprechen unter anderem die Regisseure Kenji Kamiyama und Shinji Aramaki über die Produktion von ,,Ghost in the Shell: SAC_2045“. Zusätzlich wird es Interviews mit der Motoko-Sprecherin Atsuko Tanaka und dem Musiker Takanori Nishikawa (T.M. Revolution) geben. Auch wird die aktuelle Corona-Krise und ihre Folgen auf die Anime-Industrie thematisiert.

Neuer Anime bei Netflix verfügbar

Der 3DCG-Anime entstand im Studio Production I.G. Dabei übernahmen Kenji Kamiyama (Ghost in the Shell: Stand Alone Complex) und Shinji Aramaki (Appleseed) die Regie. Neben Production I.G war auch Solo Digital Arts für die Produktion der neuen Serie zuständig. Hierzulande kann die Serie bei Netflix angeschaut werden.

Cover:

Die IP- sowie E-Mail Adresse wird aus Sicherheitsgründen dauerhaft gespeichert, aber nicht veröffentlicht. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments