Yu-Gi-Oh! ist eine japanische Mangaserie von Kazuki Takahashi, die zuerst im Jahr 1996 in der Zeitschrift Shonen Jump erschien. Die Sendung ist zum enormen Erfolg geworden und hat mehrere Anime-Serien und Spin-Offs hervorgebracht, von denen eine Yu-Gi-Oh! Duel Monsters ist (sie wurde in den Jahren zwischen 2000 und 2004 ausgestrahlt). Es gibt auch noch ein Sammelkartenspiel, eine Reihe von Videospielen und weitere Manga-Ableger.

Sammelkartenspiel
Das Sammelkartenspiel, das Konami im Jahr 1998 entwickelt hat, ist unheimlich beliebt. Es basiert auf dem original Kartenspiel des Mangas, Duel Monsters, das also tatsächlich spielbar ist. Von 1999 bis März 2011 hatte Konami weltweit schon über 25 Milliarden Spielkarten verkauft. Das Spiel steht im Guinness Buch der Rekorde (Juli 2009) als das meistverkaufte Sammelkartenspiel der Welt mit damals über 22 Milliarden verkauften Karten. Es ist inzwischen so beliebt, dass auch professionelle Turniere ausgetragen werden. Im August findet beispielsweise die Yu-Gi-Oh! TCG Weltmeisterschaft 2017 statt (vom 12.-13.) und Ende des Monats wird in Italien die Yu-Gi-Oh! Championship Series Rimini 2017 ausgetragen (26.-27.). Die Yu-Gi-Oh! Championship Series London 2017 findet Ende Oktober (28.-29.) statt.

Beim Spiel treten entweder zwei Spieler oder unterschiedliche Teams gegeneinander an. Punkte werden abwärts gezählt und ein Spieler verliert, wenn er keine Punkte mehr hat. Die Karten werden gemischt und von Kartendecks gezogen, aber anders als bei anderen Kartenspielen stellen sich die Spieler ihre eigenen Kartendecks zusammen. Diese können aus einer großen Menge von Karten gewählt werden, die es zu kaufen gibt. Es gibt um die 8000 spielbare Spielkarten, von denen sich die Spieler die relevantesten aussuchen. Es gibt unter Yu-Gi-Oh!-Fans nicht nur fleißige Spieler, sondern auch viele Sammler. Viele Spieler besitzen eine große Menge an Karten, manche Sammler spielen das Spiel fast gar nicht, sondern sammeln die Karten und das Merchandise lieber. Einige der Karten besitzen auch einen ziemlich großen Wert. Die „Dark Magician“-Karte, zum Beispiel, ist eine der beliebtesten Karten im Spiel und die limitierte chinesische Ausgabe der Karte von 1999, von der es nur ein paar Exemplare gibt, wird für um die 1300 Euro verkauft. Die Cyber Stein-Karte gilt als die weltweit teuerste Karte des Spiels. Sie kostet um die 2500 Euro.

Die Karten im Spiel sind in drei Kategorien unterteilt – Monsterkarten, Zauberkarten und Fallen –, die also verschiedene Anwendungsmöglichkeiten besitzen. Innerhalb von diesen Kategorien gibt es ganz verschiedene und einfallsreiche Karten wie zum Beispiel die Karte Erschütterung der Natur („Convulsion of Nature“) oder die Karte Roulettespinne. Bei der Karte Erschütterung der Natur müssen beide Spieler ihr Kartendeck, von dem sie sonst immer verdeckt, oben ihre Karten ziehen, auf den Kopf drehen. Es liegt also die unterste Karte offen oben auf. Sie müssen dann ihr Duell fortsetzen. Das Kartendeck bleibt so lange auf dem Kopf gedreht liegen, bis Erschütterung der Natur nicht mehr offen auf dem Spielfeld liegt. Da normalerweise verdeckt, oben vom Stapel gezogen wird, macht sie das zu einer ungewöhnlichen Karte. Die Karte Roulettespinne reiht sich an die zahlreichen verschiedenen Spielvarianten von Roulette an, die im Laufe der Zeit entwickelt wurden und die meistens leicht unterschiedliche Regeln besitzen. Hier hat der Spieler auch entweder Glück oder Pech, je nachdem wo die Kugel bzw. in diesem Fall die Karte stehenbleibt. Diese Zauberkarte setzt ein Monster in die Mitte des Spielfeldes und es wird gedreht. Wenn der Pfeil der Roulettespinne stehenbleibt, greift das Monster an, worauf der Pfeil zeigt. Es gibt also eine ganze Menge von individuellen Karten, die bei der riesigen Auswahl dabei sind. Wenn ihr euch das Ganze ansehen wollt, könnt ihr hier die TV total-Folge zu Yu-Gi-Oh! sehen, in der deutsche Profi-Wettkämpfer das Spiel erklären:

Handlung
Yugi und seine besten Freunde Joey, Tristan und Téa haben alle die Liebe zum Sammelkartenspiel Duel Monsters für sich entdeckt, das sich gerade im ganzen Land ausbreitet. Sie sind von diesem Kartenspiel mit Monstern fasziniert, in dem man unter anderem auch Zaubersprüche anwenden kann. Es wird sogar erzählt, dass das Spiel eine große Ähnlichkeit zu einem anderen, viel älteren Spiel aufweist. Dieses Spiel soll von den Pharaonen im alten Ägypten gespielt worden sein. Diese beförderten sich mit Hilfe von magischen Zeremonien in andere Dimensionen, wo Schummeln mit dem Tod bestraft wurde. Es kamen darin auch unheimliche Kreaturen vor. Doch die Pharaonen waren unvorsichtig und schufen Chaos, durch ihre Verwendung von Magie und Kreaturen. Die Zukunft der Welt stand schließlich auf dem Spiel. Zum Glück schaffte es ein Pharao gerade noch rechtzeitig dem allen ein Ende zu setzen und das Spiel wurde lange vergessen, bis es in der heutigen Zeit wieder auftauchte. Dieses Mal als Kartenspiel. Yugi und seine Freunde haben keine Ahnung, auf was sie sich da eingelassen haben. In diesem Jahr startete die sechste Staffel von Yu-Gi-Oh!, die Yu-Gi-Oh! VRAINS hieß und die im Voraus schon mit großer Begeisterung von den Fans erwartet wurde. In dieser Staffel dreht sich die Serie um den Hacker Yuusaku Fujiki.

Spin-Offs

Yu-Gi-Oh! GX
Bei diesem Spin-Off geht es um andere Spieler, die einige Jahre nach den Begebenheiten mit Yugi und seinen Freunden das Spiel zu meistern versuchen. Diesmal sind es Schüler eines Internats, dessen einziges Ziel es ist, sie zu Meistern auszubilden!

Yu-Gi-Oh! 5D’s
Diese Serie spielt in der Zukunft! Jahre nachdem Yugi und seine Freunde sich bei Yu-Gi-Oh! gemessen haben, geht es hier ganz anders zu – die Welt hat sich verändert! In dieser Welt messen sich die Spieler durch Duelle auf großen technisch modernen Motorrädern. Der Kampf findet jetzt auf einem ganz neuen Level statt!

Yu-Gi-Oh! ZEXAL
Dieses Spin-Off sollten sich vielleicht diejenigen ansehen, die Yu-Gi-Oh noch nicht gespielt haben, denn hier werden die Spielregeln von einem der Figuren direkt erklärt. Es geht nämlich um die zwei Jungs Yuma und Astral. Astral stammt von einem anderen Planeten und hat sein Gedächtnis verloren. Er weiß, wie man spielt und vermittelt Yuma sein Wissen. Im Gegenzug hilft ihm Yuma, sich wieder zu erinnern. Das würde alles super funktionieren, wenn sie sich doch nur verstehen würden!

Yu-Gi-Oh! ARC-V
In Yu-Gi-Oh! ARC-V stehen sich Menschen und Monster so nah wie noch nie zuvor. Das haben sie neuartiger Technologie zu verdanken, durch die die Spieler auf ihren Monstern reiten können, während sie gegen ihre Gegner antreten. Die Kämpfe finden an verschiedenen Orten statt und sind actiongeladen und spannend.
Es gibt bei Yu-Gi-Oh! also viel zu entdecken. Wer sich dafür interessiert, dem öffnet sich eine ganze Welt! Und Teil dieser Welt ist auch eine großartige Community. Es lohnt sich, mitzumachen.

- AMAZON 3 FÜR 2 AKTION -

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here