Yunas Geisterhaus: So sieht der Sammelschuber aus

0
12
©TADAHIRO MIURA/SHUEISHA, YURAGISONOYUNASAN COMMITTEE

Nachdem wir euch bereits vor etwa zwei Wochen mitteilen konnten, dass KAZÉ der Anime-Adaption von Tadahiro Miuras sexy Comedy-Manga „Yunas Geisterhaus“ (jap. Yuragi-sō no Yūna-san) einen Disc-Release spendieren wird. Nun enthüllte man auch das Design des Sammelschubers.

Schuber:

Das erste Volume der Serie mit den Episoden 1 bis 3 wird voraussichtlich bereits am 19. August 2019 auf DVD und Blu-Ray im Handel erscheinen. Das Ganze kommt dabei als Limited Edition mit Sammelschuber daher. Als Extras sind das Clean Opening, ein 16-seitiges Booklet sowie eine Leseprobe des Mangas mit an Bord. Die Veröffentlichungstermine der weiteren Volumes sind bis dato noch nicht bekannt. Auch eine Vorbestellung ist derzeit noch nicht möglich, wir halten euch aber natürlich wie immer auf dem Laufenden!

Der TV-Anime zu Yunas Geisterhaus entstand unter der Regie von Tsuyoshi Nagasawa (Clockwork Planet) bei XEBEC. Die Charakterdesigns stammen von Kyoko Taketani (beteiligt an Negima!, To Love Ru: Darkness) während sich Hideaki Koyasu (GJ Club) um die Serienkomposition kümmerte. Soundregisseur war Jin Aketagawa (To Love Ru: Darkness, High School DxD) und Tomoki Kikuya (Eromanga Sensei) komponierte die Musik. Hierzulande konnte die Serie im vergangenen Jahr sowohl bei WAKANIM als auch bei Anime on Demand im Simulcast verfolgt werden.

Der zugehörige Manga aus der Feder von Tadahiro Miura erscheint in deutscher Sprache ebenfalls bei KAZÉ. Die Veröffentlichung des achten Bands ist für den morgigen 5. Juni 2019 geplant. Anfang August wird zudem ein Wandkalender für das Jahr 2020 mit Motiven zu „Yunas Geisterhaus“ erscheinen. Alle Infos zum Besuch von Mangaka Tadahiro Miura auf der kommenden AnimagiC findet ihr hier.

Trailer mit deutschen Untertiteln:

Yunas Geisterhaus | Offizieller Trailer [OmdU]

Es gelten die Datenschutzbestimmungen von Google
Handlung:

Lebenslanges kostenloses Wohnrecht – das käme Kogarashi gerade sehr recht! Seit er in seiner Kindheit nämlich von einem Geist besessen wurde, der ihn in massive Schulden gestürzt hat, ist er obdachlos und dauerpleite. Aus dem Grund hat er sich auch zu einem Medium ausbilden lassen, was ihm bei dem Angebot der Pension Yuragi nun sehr zunutze kommt. Die einzige Bedingung: Der Schüler soll den Geist austreiben, der in der Herberge spukt. Doch als sich herausstellt, dass es sich bei dem Geist um ein wahnsinnig süßes Mädchen ohne böse Absichten handelt, zögert Kogarashi. Anstatt sie zwanghaft zu erlösen, möchte er dem naiven Geisterteenie Yuna lieber dabei helfen, den Grund zu finden, warum sie die Welt der Lebenden noch nicht verlassen konnte. Im Badehaus wohnen jedoch noch andere nicht ganz normale junge Frauen – eine attraktiver als die andere – und nicht alle befürworten Kogarashis Aufenthalt, der unabsichtlich von einer schlüpfrigen Situation in die nächste stolpert …

Quelle:

KAZÉ

Hinterlasse einen Kommentar