Twittering Birds Never Fly: Manga endet nach zwei bis drei Bänden

0
Twittering Birds Never Fly
©ヨネダコウ・大洋図書/「囀る鳥は羽ばたかない」製作委員会
Wie nun Kou Yoneda in der aktuellen Ausgabe des „Da Vinci“-Magazins bekannt gegeben hat, wird ihre Manga-Reihe „Twittering Birds Never Fly“ (jap. „Saezuru Tori wa Habatakanai“) nach zwei bis maximal drei Bänden enden.

Yoneda startete die Reihe im März 2008 in Taiyoh Toshos „ihr HertZ“-Magazin. In Japan umfasst die Reihe bislang sechs Bände. Derzeit sind etwa 1.4 Millionen bedruckte Exemplare im Umlauf. Hierzulande konnte sich Manga Cult die Lizenz an der Reihe sichern und wird diese voraussichtlich im August 2020 veröffentlichen.

Manga inspirierte Anime-Film

Der Boys-Love Manga inspirierte zudem einen Anime-Film, der unter der Regie von Kaori Makita („Yuri!!! on Ice“, „Banana Fish“) im Studio GRIZZLY (Y“arichin Bitch-bu“) entstand. Hiroshi Seko („Banana Fish“, „Mob Psycho 100 II“) wird für das Skript verantwortlich sein. Die Musik wird von H ZETTRIO komponiert. Mit „The Storm Breaks“ wird der Film eine Fortsetzung erhalten. Zudem beintet sich eine OVA in Arbeit, die den Titel „Don’t Stay Gold“ trägt (wir berichteten).

Cover von Band 01:
Handlung via Manga Cult: 

Der Mafia-Boss Yashiro lässt niemanden an sich heran. Er gilt als kaltherzig, abgebrüht und masochistisch. Sein neuer Bodyguard, Chikara Doumeki, ist still und zurückhaltend – und Yashiros Avancen gegenüber vollkommen gleichgültig. Doch der zerbrechliche Frieden zwischen diesen beiden Männern wird bedroht, als Yashiros Vergangenheit ihn einholt …

Folge uns auf Facebook ツ LikeUsFacebook
Die IP- sowie E-Mail Adresse wird aus Sicherheitsgründen dauerhaft gespeichert, aber nicht veröffentlicht. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments