Trinity seven
© Kenji Saitou-Akinari Nao/KADOKAWA/Trinity 7 project
Wie nun Mangaka Bcoca auf Twitter kürzlich bekannt gab, wird der „Trinity Seven“-Manga von Kenji Saito und Akinari Nao einen weiteren Spinoff-Manga erhalten.

Der kommende Spinoff trägt den Titel „Trinity Seven: Anastasia Seiden“ (engl „Trinity Seven: Anastasia Holy Story“) und wird ab dem 9. September 2019 in Kadokawas „Monthly Dragon Age“-Magazin veröffentlicht.

Saito und Nao starteten ihre Mangareihe bereits 2011 in Kadokawas „Monthly Dragon Age“-Magazin. Die Reihe umfasst in Japan bislang 21 Bände. Insgesamt sind mehr als drei Millionen Exemplare des Mangas im Umlauf.

Der Manga war zudem Vorlage für einen TV-Anime, der insgesamt 12 Episoden umfasst und 2014 Premiere feierte. Hierzulande sicherte sich Publisher KSM Anime die Rechte an der Serie und veröffentlichte diese – aufgeteilt auf drei Volumes – auf DVD und Blu-Ray im hiesigen Handel. Zudem inspirierte die Reihe zwei Filme. Sowohl die Serie als auch die beiden Filme sind bei Crunchyroll verfügbar. Mittlerweile ist die Serie auch bei Netflix verfügbar.

Poster:

 

trinity seven

 

Handlung von Trinity Seven:

Hochmut, Neid, Faulheit, Habgier, Maßlosigkeit, Wollust, Zorn. Dies sind die sieben Sünden die sieben Mädchen auferlegt wurden, welche über die Biblia-Schule bestimmen. Um seine eigene Welt wiederzuerlangen, beschließt ein Junge, diese Sünden unter seine Kontrolle zu bringen. Die Welt, die dieser Junge, Kasuga Arata, einst kannte, sowie seine Cousine Hijiri sind durch ein mysteriöses Zerfallsphänomen in eine andere Dimension verschwunden. Um das Phänomen zu verstehen und seine Cousine zurückzuerlangen, tritt er in die Biblia-Schule ein, wo er auf die sieben Mädchen und ihre Sünden stößt.

Quelle:

ANN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich akzeptiere

Please enter your name here