Toei erzielt Rekordgewinne

one piece
© Eichiiro Oda / Shueisha / Fuji TV /Toei Animation
Wie nun in einem aktuellen Bericht von Toei hervorgeht, konnte das japanische Unternehmen für das laufende Geschäftsjahr Rekordeinnahmen verzeichnen.

Toei konnte demnach einen Nettoumsatz von ca. 25,579 Milliarden Yen (rund 228 Millionen US-Dollar) verzeichnen. Dies sind 9,1 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Betriebsgewinn liegt hierbei bei etwa 7,918 Milliarden Yen (70 Millionen US-Dollar), was einem Anstieg von etwa 32,8 Prozent entspricht. Das ordentliche Einkommen beträgt etwa 8,215 Milliarden Yen (73 Millionen US-Dollar). Prozentual gesehen, stieg hier der Gewinn um etwa 30,8 Prozent.

Grund für die steigenden Einnahmen ist unter anderem der Verkauf von Videospielen. Dazu gehören Spiele wie „Dragon Ball FighterZ“ sowie die Smartphone-Games „Dragon Ball Dokkan Battle“ und „Dragon Ball Legends“. Auch im Bereich der Lizenzgebühren konnte Toei einen Anstieg verzeichnen. Hier lagen die Gewinne bei etwa 14,719 Milliarden Yen (131 Millionen US-Dollar). Dies entspricht einem Wachstum von etwa 13,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Obwohl Toei im Bereich Video und Produktion Gewinne verzeichnen konnte (Umsatz von 8,365 Milliarden Yen, rund 74 Millionen US-Dollar), sanken die Einnahmen aus Anime und Theater. Ausgeglichen wurde der Verlust jedoch durch den Videoverkauf im Ausland.

Einbußen musste das Unternehmen jedoch im Verkauf von Merchandise-Artikeln. Denn hier habe man nur 2,148 Milliarden Yen (rund 19 Millionen US-Dollar) eingenommen. Dies entspricht einem Rückgang von etwa 8,2 Prozent. In Japan konnten sind vor allem Lizenzverkäufe von „One Piece“, „Pretty Cure“ und „Sailor Moon“ besonders profitabel. Im Ausland sind es hingegen „Saint Seiya“, „Digimon“ sowie „One Piece“.

 

Quelle:

ANN

Download AndroidDownload iOS

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*