Review: Record of Grancrest War Vol. 2 [Blu-ray]

0
41
©2017 Ryo Mizuno, Miyuu / KADOKAWA / Eramu Mage Academy

Anfang Oktober brachte peppermint anime das zweite Volume von „Record of Grancrest War“ auf DVD und Blu-ray in den hiesigen Handel. Wir haben uns mit Theo und Siluca erneut ins Fantasy-Abenteuer gestürzt und wie es uns gefallen hat, erfahrt ihr in unserer Review.

Achtung, ab dieser Stelle wie gewohnt: Spoiler voraus!!!

Der Kampf geht weiter

Der Kampf gegen die Alliance hat in Volume 1 begonnen und setzt sich nun fort. Theo und Siluca sollen als Vorbereitung eine günstig gelegene Stadt einnehmen, verwaltet von Lord Ladvan Torius. Dieser ist bekannt dafür, vernünftig zu sein und zum Wohle seines Volkes zu handeln. So schafft es Theo tatsächlich, ihn diplomatisch zu überzeugen. Lord Torius möchte sich Theo anschließen, das ist aber zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht möglich, da Theo seine Ränge abgab und nur als Ritter unter Lord Villar dient. Allerdings nimmt Theo schon einmal das Crest von Lord Torius als Zeichen seiner Wertschätzung entgegen.

Auf einem feierlichen Abend trifft Theo später Lord Alexis, der einst Marrine Kreische zur Befriedung beider Allianzen heiraten sollte und ebenso Lord Rossini, der in der Heimat von Theo herrscht und die Bevölkerung dabei unterdrückt. Beide Persönlichkeiten spielen bald eine wichtige Rolle, als Alexis Theo privat aufsucht und ihm von seiner immer noch währenden Liebe zu Marrine erzählt. Beim Verlassen seines Anwesens werden Theo, Siluca und Alexis von Attentätern angegriffen, die Rossini zugeordnet werden können. Auch wenn dieser Angriff Theo galt, glaubt Alexis, dass er das Ziel war und so wird Rossini aus der Union ausgeschlossen.

Verräter

Bei einer Konferenz der Union-Lords wird Lord Villar heftig kritisiert für seine Angriffe auf die Alliance, da eigentlich ein Waffenstillstand herrscht. So muss Lord Villar die Bitte eines unabhängigen Lords ablehnen, benachbarte Alliance-Länder anzugreifen, um die Lords zum Beitritt in die Union zu bewegen, da er sich nicht gegen Alexis stellen möchte. Diese Chance nutzt Marrine, um den Bittsteller anzugreifen und sein Territorium zu erobern. Zudem bittet sie danach um ein Treffen mit Prinz Milza, den sie aus der Ferne für die Union hat kämpfen sehen und möchte ihn und sein Reich auf ihre Seite ziehen. Dieser willigt bei einem Treffen auch ein, verlangt aber Marrine als Gegenleistung und raubt ihr ihre Unschuld, was sie anscheinend teilnahmslos über sich ergehen lässt. Währenddessen kommen sich auch Siluca und Theo näher, die zeitgleich einen Ausflug unternommen habe und vor dem Regen in eine Höhle geflohen sind. Dort gestehen sich beide die Liebe zueinander und küssen sich.

©2017 Ryo Mizuno, Miyuu / KADOKAWA / Eramu Mage Academy
Die große Schlacht

Die Kriegsvorbereitungen laufen in vollem Gange. Prinz Milza hat seinen Vater getötet, um an die Macht zu kommen und bringt seine Flotte in Stellung, um das Einhornschloss von Lord Villar anzugreifen. Dieser hat ebenfalls Verstärkung organisiert, wie seinen Bruder mit seinem Heer oder den Meerespalast von Joou Edokia Colorha, der eine große Hilfe für die Seeschlacht ist. Als dann noch die Nordflotte unter dem Kommando von Ulrika erscheint, scheint die Niederlage von Lord Villar besiegelt, der aber nicht kampflos aufgeben möchte. Der Meerespalast kämpft mit allen Mitteln und sprengt sich am Ende sogar selbst in die Luft, doch trotzdem ist die Nordflotte noch zu übermächtig. Lord Villar und die ihm zur Hilfe eilende Margaret stehen auf der anderen Seite des Schlosses den Landtruppen von Marrine Kreische entgegen. Die Situation scheint aussichtslos zu sein. Kann Lord Villar die Angreifer noch zurückdrängen oder hat sein letztes Stündchen geschlagen? Und was ist eigentlich mit Theo und Siluca? Das wollen wir an dieser Stelle noch nicht vorweg nehmen. Dazu schaut ihr es euch am besten selbst an.

Bild und Animationen

Der Anime ist im 16:9 Standardformat gehalten und hat eine Auflösung von 1080p. Die Animationen sind gut gelungen und es fielen keine Bildfehler negativ ins Auge. Die Animationen sind auch in hitzigen Gefechten flüssig und vereinzelt eingestreute CG-Elemente bei Dämonen und bei der Abbildung des Meeres bilden einen flüssigen Übergang und fallen nicht negativ auf. Zimperlich darf man an einigen Stellen nicht sein, da Blut und abgetrennte Körperteile in den Schlachten erneut durchaus vorkommen und auch nicht verborgen werden, wenn sie auch nicht so häufig sind, wie in anderen Animes, wie beispielsweise Drifters.

Ton und Synchronisation

Wie in den meisten Animes ist wieder sowohl die deutsche als auch die japanische Tonspur verfügbar (DTS HD) – wahlweise mit deutschen Untertiteln. Die deutsche Synchronisation ist auch in Volume 2 sehr gut gelungen und kein Charakter fiel mit einer unpassenden Stimme auf. Ob in ruhigen Momenten oder in actionreichen Kämpfen, die Leistung der Synchronsprecher ist wieder durchweg gut und auch neu hinzugekommene Charaktere wie Ulrika passen sich direkt gut ins Bild ein.

Physische Umsetzung

Wie ihr es bereits kennt: Die physische Umsetzung des Produkts ist natürlich wieder kein wertungsrelevanter Punkt unserer Kritik, soll euch aber ein Bild vom dem vermitteln, was ihr als Käufer erwarten könnt. Die folgende Beschreibung und die Bilder beziehen sich dabei auf die Blu-Ray-Version von Record of Grancrest War Vol. 2.

Der Anime kommt in einer Standard Amaray-Hülle daher, die im eigenen Pappschuber steckt. Leider ist diese Art von Schuber gewohnt instabil und muss daher mit der nötigen Vorsicht behandelt werden, um Beschädigungen zu vermeiden. Als Illustrationsmotiv für den Schuber wurden Lord Villar und Margaret im Vordergrund, sowie Marrine Kreische, Siluca und Theo im Hintergrund ausgewählt. Die Amaray-Hülle ist erneut von der Abbildung eines Crests geziert. Das FSK-Logo ist natürlich wieder nur aufgeklebt und lässt sich gut ohne Rückstände oder Beschädigungen entfernen. Die Amaray-Hülle hat ein fest aufgedrucktes FSK-Logo, das sich aber durch ein Wendecover verbergen lässt.

Auf physische Extras hat man komplett verzichtet. Als digitale Extras sind das Clean Opening, das Clean Ending und einige weitere Trailer zu anderen Veröffentlichungen von peppermint anime enthalten.

Fazit

„Record of Grancrest War“ geht genauso actionreich weiter, wie schon Volume 1 begonnen hat. Die Schlachten sind spannend und actionreich, die Animationen gut gelungen und die deutsche Synchronisation kann sich ebenfalls sehen lassen. Manchmal kann es durch die Vielzahl an Ländern und Charakteren etwas verwirrend sein, da sehr viele Namen auftauchen, die man nicht immer direkt zuordnen kann, doch im Laufe der Schlachten wird es dann immer klar, wer auf welcher Seite steht. Alles in allem eine gelungene Fortsetzung und für Fantasy-Fans zu empfehlen.

Review: Record of Grancrest War Vol. 2 [Blu-ray]
8.1 / 10 Team
Handlung8.5
Charakterentwicklung8
Animation8
Synchronisation8
Unterhaltung8
Allgemeine Daten
©2017 Ryo Mizuno, Miyuu / KADOKAWA / Eramu Mage Academy

Erscheinungstermin: 04. Oktober 2019

Publisher:  peppermint anime

Genre: Fantasy

Laufzeit: 150 min.

FSK: 16

Bild: 1080p

Ton/Sprache: DTS HD MA 2.0 Deutsch und DTS HD MA 2.0 Japanisch

Bei Amazon bestellen

Record of Grancrest War Vol. 1 [Blu-ray]
Record of Grancrest War Vol. 1 [DVD]
Record of Grancrest War Vol. 2 [Blu-ray]
Record of Grancrest War Vol. 2 [DVD]

Handlung

„Ich, Siluca Meletes, schließe hiermit einen Vertrag mit dem Crest des Ritters Theo und gelobe meine Treue für alle Ewigkeit.“ Eine einsame Magierin namens Siluca und ein umherwandernder Ritter namens Theo legen einen Eid als Meister und Diener ab, um ein Land zu reformieren, dass mit Krieg und Chaos überzogen ist. Atlatan, ein Land, das von Chaos regiert wird. Da es die Vernichtung durch das Chaos fürchtet, lebt das Volk unter dem Schutz von „Lords“, die die Macht von „Crests“ beherrschen, welche das Chaos im Zaum halten. Doch die Lords haben das Konzept des Schutzes schon längst aufgegeben und bekämpfen sich insgeheim untereinander. Sie stehlen sich gegenseitig die Crests, um die Herrschaft über die anderen Lords zu erlangen. Siluca ist eine einsame Magierin, die die Lords verabscheut und Theo ist ein umherwandernder Ritter, der jeden Tag trainiert, um eines Tages seine Heimat von der tyrannischen Herrschaft zu befreien. Von Theos Idealen überzeugt, schließen sich die beiden zusammen, um das vom Krieg zerrüttete Land zu reformieren. Um den Kristall der Ordnung, „Grancrest“, entfaltet sich der größte Krieg der Geschichte.


Alle Reviews auf AnimeNachrichten.de spiegeln die Meinung des jeweiligen Autors wider.

Hinterlasse einen Kommentar