Review: Love and Lies Vol. 3 [Blu-Ray]

©Musawo, KODANSHA/Love and Lies Production Committee. All Rights Reserved.

Am 22. Februar 2019 veröffentlichte Publisher Nipponart das dritte Volume der Serie „Love and Lies“ auf DVD und Blu-Ray, was gleichzeitig das Finale des Releases darstellt. Wir haben es uns natürlich nicht nehmen lassen noch einmal mit dem jungen Yukari in die Wirren seiner Gefühlswelt – und die seiner Freunde – einzutauchen und verraten euch in unserer Review, wie uns die Serie abschließend gefallen hat.

Achtung, ab dieser Stelle wie gewohnt: Spoiler voraus!!!

Romeo und Julia

Das Schulfest steht an und die Vorbereitungen des Theaterstücks „Romeo und Julia“ laufen auf Hochtouren. Wie sich herausstellt ist auch der für Yukari und Ririna zuständige Ministeriumsmitarbeiter auf dem Fest vor Ort. Dieser hat auf Grund der seltsamen Handybenachrichtigung, die Yukari am Abend der Regierungsmitteilungsübergabe erhalten hat, Nachforschungen angestellt. Er bestätigt dem Jungen aber noch einmal, dass auf jeden Fall Ririna seine von der Regierung zugewiesene Partnerin ist.

Selbige taucht tatsächlich auf dem Schulfest auf, obwohl sie und Yukari nach den Geschehnissen beim Sonderlehrgang des Ministeriums eine ganze Weile keinen richtigen Kontakt mehr hatten. Kurz nach der Theateraufführung, die ein voller Erfolg war, trifft Yukari auf seine ehemalige Grundschul-Klassenkameradin Igarashi, die auch mit Misaki befreundet ist. Diese behauptet, dass Misaki Yukaris vom Schicksal vorherbestimmte Partnerin sei, was Ririna mit anhört, die so auch erstmals von Yukaris Handymitteilung erfährt.

Die Hochzeit

Kurz darauf werden Yukari, Misaki und Ririna auf die Hochzeit von Yusukes großem Bruder eingeladen, die demnächst stattfinden soll. Ririna und Yukari sind derweil fest entschlossen mehr von Igarashi zu erfahren und besorgen sich von Misaki deren Kontaktdaten. Sie verabreden sich mit ihr nach der Schule und treffen sich in einem Katzencafé. Dabei erfährt der Zuschauer nicht nur, wie Igarashi von Misakis Liebe zu Yukari erfahren hat, sondern auch, dass ihre Großmutter die Erfinderin der Regierungsmitteilung war. Zudem spricht sie immer wieder davon, dass Misaki etwas beschützen möchte, was sie zu Lügen treibt.

©Musawo, KODANSHA/Love and Lies Production Committee. All Rights Reserved.

Vor der Hochzeit von Yusukes Bruder werden Misaki und Ririna als Models für eine Brautmodenbroschüre gescoutet, die sich an Empfänger der Regierungsmitteilung richten soll. Das Fotoshooting ist allerdings für einen späteren Zeitpunkt geplant. Nach der Hochzeit, die alle sehr rührt, trifft Yukari auf die allein und weinend am Boden knieende Misaki, die er küsst, als sie von ihm hören möchte, dass er sie liebt. Dieser Kuss wird von Ririna beobachtet.

©Musawo, KODANSHA/Love and Lies Production Committee. All Rights Reserved.
Ein Trip zum Onsen

Kurz nach der Hochzeit fahren die Familien Nejima und Sanada kurzfristig in ein Onsenhotel. Dabei haben die Eltern das Ganze so eingefädelt, dass sich Yukari und Ririna ein Zimmer teilen müssen. Abends kommt Ririna dann auf Yukari zu und erklärt ihm, dass sie sich viele Gedanken gemacht hat und er sich für Misaki entscheiden soll. Mit einer Lüge könnte das Ganze gar so eingefädelt werden, dass den beiden keine Nachteile aus der Verweigerung der Regierungsmitteilung entstehen.

Yukari möchte eigentlich nicht lügen, doch da sowohl er als auch Ririna Misaki lieben, einigen sie sich auf diesen Plan. Als sich Ririna und Yukari jedoch anschließend küssen, was Ririna als Training für ihren zukünftigen neuen Partner verkauft, bemerken sie ihre Liebe füreinander, die sie jedoch ignorieren, um Misakis Lächeln zu beschützen, in die Yukari immerhin schon seit fünf Jahren verliebt ist. Doch ist das wirklich die richtige Entscheidung und ist es so einfach, sich selbst zu belügen? Findet es im dritten Volume von „Love and Lies“ selbst heraus. 🙂

©Musawo, KODANSHA/Love and Lies Production Committee. All Rights Reserved.
Bild und Animationen

Natürlich kommen auch die finalen Episoden von „Love and Lies“ im Format 16:9 und einer Auflösung von 1080p daher. Von Anfang bis Ende setzt die Serie dabei auf meist kräftige Farben, die die vorherrschende Stimmung gut widerspiegeln. Dabei bleibt das Bild zu jeder Zeit scharf.

Die Augen der Charaktere stellen dabei über den gesamten Verlauf des Anime ein echtes Alleinstellungsmerkmal bezüglich der Charakterdesigns dar. Die großen Pupillen bringen die Gefühle der Figuren dabei stets gut zur Geltung. Ansonsten wurden die Animatoren bezüglich der meisten Szenen nicht zu sehr gefordert, doch natürlich gibt es auch hier Ausnahmen. Erinnert man sich an die Glühwürmchenszene aus Volume 2 zurück, so stellt diese ein gutes Beispiel für die in sich stimmigen und durchaus gelungenen Animationen dar, die „Love and Lies“ bis zum Schluss auszeichnen.

Ton und Synchronisation

Auch beim Ton bleibt die Serie wenig überraschend von Anfang bis Ende den bereits bekannten Formaten treu. Die Qualität des DTS HD MA-Formats, das beim deutschen Ton vorliegt, ist stets einwandfrei und entspricht aktuellen Standards. Dabei liegt die deutsche Variante weiterhin als 5.1 Surroundspur vor, die ob des Genres der Serie eigentlich nicht zwingend nötig gewesen wäre, aber dennoch ein nettes Plus darstellt. Wer sich für den japanischen Originalton entscheidet, der bekommt diesen über eine PCM-Stereotonspur ausgegeben. Qualitativ steht diese dem DTS-Format in Nichts nach.

Die deutsche Synchronisation kann ihr anfänglich sehr gutes Niveau glücklicherweise bis zum Ende der Serie halten. Das liegt natürlich auch daran, dass sich der Anime meist auf nur vier Charaktere fokussiert, deren Sprecher allesamt eine hervorragende Leistung zeigen. Aber auch das Dialogbuch weiß über die ganze Länge der Serie zu überzeugen und transportiert die Geschehnisse gelungen in die deutsche Sprache.

Physische Umsetzung

Ihr kennt es bereits aus unseren weiteren Rezensionen: Die physische Umsetzung des Produkts hat keinerlei Einfluss auf die Gesamtwertung unseres Reviews. Dennoch möchten wir euch eine Beschreibung selbiger nicht vorenthalten, damit ihr euch ein besseres Bild von dem machen könnt, was euch bei einem Kauf erwartet. Für unsere Rezension stand uns dabei diesmal die normale Kaufversion (ohne den Nipponart-Shop-exklusiven Sammelschuber) des dritten Volumes von „Love and Lies“ als Blu-Ray zur Verfügung, auf die sich auch die nachfolgenden Angaben und Bilder beziehen.

Auch das finale dritte Volume der Serie kommt in einer Standard-Amaray-Hülle daher. Auf dem Cover sind diesmal Yukari, Misaki und Ririna zu sehen. Zudem befindet sich dort ein unschönes aufgedrucktes FSK-Zeichen, das aber dank eines Wendecovers ignoriert werden kann. Als physische Extras sind wieder ein Sticker im Stil des Covers sowie ein weiterer Charakteraufsteller dabei – diesmal mit Yukari Nejima als Motiv. Auf der Disc befinden sich die Episoden 9 bis 12 des Animes. Hat man in den vorhergehenden Volumes noch auf digitale Extras verzichtet, liefert man den Käufern diesmal zwei Interviewvideos mit den deutschen Synchronsprechern als Boni.

Fazit

Im finalen Volume von „Love and Lies“ werden die Gefühlswirren von Yukari und seinen Freunden noch einmal auf ein neues Niveau katapultiert. Dabei macht die Serie ihrem Namen alle Ehre und präsentiert uns neben Liebe auch jede Menge Lügen – letztere oft auch von Charakteren sich selbst gegenüber. In all dem Chaos fällt es auch dem Zuschauer nicht unbedingt leicht, sich klar zu positionieren. Gelingt es einem in den meisten Romance-Animes recht einfach und schnell ein persönliches Lieblingspärchen zu finden, so macht einem „Love and Lies“ diese Entscheidung unglaublich schwer, was im Grunde sehr positiv zu bewerten ist und zum Gesamteindruck der Serie passt, der insgesamt sehr positiv ausfällt.

Dazu tragen auch die gelungene deutsche Synchronisation, die sowohl von einer guten Leistung der vier Sprecher der Protagonisten, als auch von einem gefälligen Dialogbuch profitiert, sowie die grundsätzlich soliden Animationen bei. Für Romance-Fans ist die Serie also auf alle Fälle einen Blick wert!

Review: Love and Lies Vol. 3 [Blu-Ray]
8.2 Team
Handlung8
Charakterentwicklung8.5
Animation8
Synchronisation8.5
Unterhaltung8
ALLGEMEINE DATEN

Veröffentlichung: 22. Februar 2019

Publisher:  Nipponart

Genre: Romance

Laufzeit: ca. 100 Minuten

FSK: 12

Bild: 1080p

Ton/Sprache: DTS HD MA 5.1 Deutsch und PCM Stereo Japanisch

Untertitel: Deutsch

Bestellen bei Amazon.de:

Love & Lies – Vol.3 [Blu-ray]
Love & Lies – Vol.3 [DVD]

Handlung:

Um die Geburtenrate zu erhöhen, werden Ehebeziehungen von der japanischen Regierung geregelt. Das Ministerium für Gesundheit, Arbeit und Soziales weist jungen Menschen an ihrem 16. Geburtstag einen passenden Lebenspartner zu. Liebe ist in dieser Welt illegal, wer sich der Regierung widersetzt, muss mit harten Strafen rechnen. Yukari Nejima ist ein durchschnittlicher Teenager. Kurz vor seinem 16. Geburtstag gesteht er seiner Jugendliebe Misaki seine Gefühle, die diese auch erwidert. Doch kurz darauf bekommt er das Mädchen Ririna als Partnerin zugewiesen. Diese ist ebenso wenig begeistert von der Zuweisung und gewährt Yukari eine offene Beziehung mit Misaki. So will sie lernen, was Liebe ist. Während die Jugendlichen ihre Gefühle entdecken, müssen sie die ganze Zeit vor der Regierung den Anschein wahren …


Alle Reviews auf AnimeNachrichten.de spiegeln die Meinung des jeweiligen Autors wider.

Download AndroidDownload iOS

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*