Review: Black Cat

0
Black Cat
Adventskalender 2019

Kann der elf Jahre alte Anime Black Cat, auch heute noch überzeugen oder ist manches doch altbackend?

Viele Animes die Mitte der Zweitausendern Jahre entstanden sind, sind heute bis auf ein paar Highlights, vergessen oder werden kaum noch beachtet. Das liegt natürlich auch daran, das sich die Welt weiter entwickelt hat und auch die Qualität, der Serien und Filme. So war es in jedem Jahrzehnt. Bei Black Cat kann man deutlich erkennen, dass einige moderne Elemente vorhanden sind, dabei auch vieles was man nicht mehr macht oder selten.

Schon bei der Handlung von Black Cat wird klar, man versucht einen roten Faden durch die Handlung zu ziehen und baut nach und nach die Geschichte auf. Doch da ergeben sich schon die ersten Probleme. Denn als Zuschauer brauch man sehr viel Sitzfleisch. Denn es wird in einem sehr langsamen Tempo erzählt. So das man doch sehr schnell gelangweilt sein kann. Denn bis die Hauptcharaktere zusammen kommen und Abenteuer erleben, dauert es gut sechs Episoden. Was natürlich bei 24 Folgen nicht viel klingt, es fühlt sich aber lange an.

interessant ist es natürlich schon was passiert, vor allem wie man die ganzen Biblischenelemente in eine Story einbaut. Die in seinen Höhepunkt dem Italowestern gleich kommt und wirklich Spannung zeigen kann in manchen Szenen. Dabei aber auch leider viel zu oft, den Humor raus holt, was vieles zerstört. Denn Humor wirkt unpassend und fremd.Auch wenn er vielleicht direkt so aus dem Manga übernommen wurde. So stört es doch immer wieder.

black-cat-2

Action, Bullettime und die Animation

Auch optisch merkt man Black Cat sein alter an. Denn von dem moderne Hyperrealismus ist der Anime natürlich noch weit entfernt. Viel mehr sieht er aus wie Yu-Gi-Oh! und andere Animes aus der Zeit. Denn die Zeichnungen sind kantig und auch manche Animation ist nicht so flüssig. Auch gibt es in vielen Hintergründen kam Details zu erkennen. In anderen Szenen ist alles dafür voller Details.

Bei der Action kann Black Cat immer wieder punkten. Denn hier überzeugt die Animation. Man bekommt gute Actionszenen geliefert. Zwar wird die Bullettime vielleicht etwas zu Oft eingesetzt, zeigt aber immer wieder spektakuläre Actionszenen, welche aber auch immer wieder zu kurz kommen. Gut punktiert sind sie leider nicht. Dann viele Episoden gleichen sich vor dem Aufbau. Vor allem dann wenn es eher um den Fall der Woche geht. Dieses Konzept durchschaut man schnell.

black-cat-3

FAZIT:

Black Cat ist ein durchwachsener Anime, der sich zwar bemüht zu Unterhalten mit Spannung und Action. Dabei auch sehr viel Langeweile bietet. Durch das ruhige Erzähltempo kann man sich als Zuschauer sehr schnell gelangweilt fühlen. Dazu kommt der unpassende Humor.

 

Review: Black Cat
6.4 / 5 Reviewer
{{ reviewsOverall }} / 5 Users (0 votes)
Rating6
What people say... Leave your rating
Order by:

Be the first to leave a review.

User Avatar User Avatar
Verified
{{{ review.rating_title }}}
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Leave your rating

Your browser does not support images upload. Please choose a modern one

Bestellen bei Amazon.de:

Handlung:

Die Kronos-Organisation kontrolliert die Welt und einer ihrer berüchtigtsten Assassinen ist Train Heartnet. Wegen seiner einzigartigen Reflexe wird er auch „Black Cat““ genannt.Dass hinter der Fassade des kaltblütigen Killers mehr steckt als es zunächst den Anschein hat, zeigt sich, als Train auf die Kopfgeldjägerin Saya trifft und sich sein Leben schlagartig ändert…

Hinterlasse einen Kommentar