Eure Top 15 der beliebtesten Anime im Frühjahr 2019

0
72
©Koyoharu Gotoge / SHUEISHA, Aniplex, ufotable

Die Frühjahrs-Season ist Geschichte und wir haben euch aus diesem Grund darum gebeten Bilanz zu ziehen und uns in unserer Umfrage zu verraten, welche Serien ihr in der vergangenen Season am besten fandet. Wir hatten nun Gelegenheit das Ergebnis auszuwerten und präsentieren euch nachfolgend eure Top 15 der beliebtesten Anime-Serien im Frühjahr 2019!

Kurz zu den Bedingungen:

Es wurden nur Anime-Serien in der Auswertung berücksichtigt, bei denen mindestens über ein Drittel der Befragten eine klare Einschätzung und keine Enthaltung abgegeben hat, um das Ergebnis nicht zu verfälschen. Ihr hattet die Möglichkeit Punkte zwischen 1 (ziemlich schlecht) und 5 (ziemlich gut) zu vergeben. Wir präsentieren euch die Top-Serien nun in aufsteigender Reihenfolge von Platz 15 bis Platz 1 und verraten euch dabei auch gleich, wie viele Punkte der jeweilige Anime im Schnitt erreicht hat.


Platz 15: Ao-chan Can’t Study (Punktzahl: 3,26)

© カワハラ恋・講談社/みだらな青ちゃん製作委員会

Als Ao im Kindergarten war, erzählte sie voller Stolz ihren Klassenkameraden, wie ihr Vater (ein Bestseller-Erotik-Autor) ihren Namen wählte: „A wie Apfel und O wie O wie Orgie“!

Zehn Jahre später wird das Mädchen von diesem traumatischen Ereignis noch immer heimgesucht. Um von ihrem Vater unabhängig zu werden, hat sie sich vorgenommen an einer Elite-Universität zu studieren. Aus diesem Grund hatte sie keine Gedanken an Jungen verschwendet, bis ihr Klassenkamerad „King Normie“ Kijima ihr seine Liebe gesteht. Daraufhin versucht sie ihn auf jede erdenkliche Weise loszuwerden, aber Kijima interpretiert jede Anmerkung falsch. Als auch noch schlüpfrige Gedanken durch den Kopf von Ao fliegen, merkt sie, dass sie von ihrem Vater beeinflusst wurde.


Platz 14: Bungo Stray Dogs Staffel 3 (Punktzahl: 3,53)

©Kafka Asagiri, Sango Harukawa/Published by Kadokawa/Bungo Stray Dogs Partners

Als Nakajima Atsushi aus dem Waisenhaus geworfen wird und kurz vor dem Hungertod steht, trifft er auf zwei skurrile Gestalten. Eine von ihnen ist der Selbstmord-Fanatiker Dazai Osamu und Atsushi erwischt ihn dabei, wie er sich in einem Fluss ertränken möchte. Der andere heißt Doppo und blättert stets hektisch in einem Notizbuch herum. Beide sind Mitglieder der „Bewaffneten Detektive“, einer Organisation mit übernatürlichen Fähigkeiten, die sich um Fälle kümmert, die selbst Militär und Polizei überfordern. Ehe sich Atsushi versieht, muss er helfen, einen menschenfressenden Tiger aufzuspüren …


Platz 13: Why the Hell are You Here, Teacher!? (Punktzahl: 3,68)

©Soborou,Kodansha/“Why the Hell are you here, Teacher!?“ Animation Committee

Eigentlich könnte Ichiro ein ganz normales Leben führen, wäre da nicht seine Lehrerin Kojima. Sie hat den Ruf einer „Dämonen-Lehrerin“ und wird von ihren Schülern gefürchtet. In der Gegenwart von Ichiro verhält sie sich aber ganz anders: Da ist sie plötzlich schüchtern und tollpatschig. Allerdings ist das nicht einmal das Schlimmste. Sie findet sich auch ständig in perversen Situationen mit Ichiro wieder!


Platz 12: Wise Man’s Grandchild (Punktzahl: 3,76)

©2019 Tsuyoshi Yoshioka・Seiji Kikuchi/KADOKAWA/Wise man’s Grandchild Partners

Ein junger Mann, der im modernen Japan lebt, stirbt infolge eines Autounfalls und wird dann als Baby in einer anderen Welt wiedergeboren. Dort nimmt ihn ein Mann bei sich auf, der als „Weiser“ bezeichnet wird, und gibt ihm den Namen Shin. Er zieht ihn wie seinen eigenen Enkel auf und unterrichtet ihn in Magie. Die Erinnerungen, die er noch aus seinem früheren Leben besitzt, machen ihn zusammen mit den Lehren des Weisen zu einem herausragend mächtigen Magier. Nach fünfzehn Jahren merkt der Weise jedoch, dass er vergaß, ihm eine bestimmte Sache beizubringen: Gesunden Menschenverstand. Shin hat sich immer nur auf Magie konzentriert und hat keine Ahnung von der Welt, in der er lebt. Um dieses Problem zu lösen und Freundschaften zu schließen, geht Shin auf die Magieakademie. Jeder bewundert ihn für seine Magie- und Schwertkampfkünste, sowie für sein unkonventionelles Wissen. Entdeckt das fantasievolle Leben eines einmaligen Helden!


Platz 11: We Never Learn (Punktzahl: 3,79)

© TAISHI TSUTSUI/SHUEISHA, BOKUBEN COMMITTEE

Nariyuki Yuiga ist im letzten und für ihn auch anstrengendsten Jahr der Oberstufe. Um eine „besondere VIP-Empfehlung“ zu erhalten, die ihm ein volles Stipendium für sein Studium an der Uni garantieren würde, muss er einigen Mitschülerinnen beim Lernen helfen, damit sie die Aufnahmeprüfungen für ihre Wunschunis bestehen. Unter ihnen sind Fumino Furuhashi, das „Dornröschen aus dem Literaturwald“ und Rizu Ogata, der „Däumelinchen-Supercomputer“ – zwei der schönsten Supergenies der Schule! Jeder dachte, sie hätten absolute Spitzennoten, doch nun stellt sich heraus, dass beide außerhalb ihrer Lieblingsthemen absolut keine Ahnung von allen anderen Fächern haben …?! Diese quirligen Mädchen, die niemals lernen, bringen Nariyukis Leben völlig durcheinander. Trotzdem muss er alles dafür tun, damit sie an ihren Wunschunis zugelassen werden! Bühne frei für eine romantische Komödie mit Genies, die weder für die Schule, noch für der Liebe lernen!


Quelle:

AnimneNachrichten Community Voting

Hinterlasse einen Kommentar