Code Vein: Release auf 2019 verschoben

Code Vein
© Bandai Namco Entertainment
Wie nun die Verantwortlichen von Bandai Namco Entertainment kürzlich bekannt gaben, wird das Vampir RPG „Code Vein“ erst nächstes Jahr auf dem Markt kommen.

Grund hierfür sei die Entwicklungszeit, die noch benötigt wird, um den Erwartungen der Fans gerecht zu werden. Darüber hinaus habe man mittgeteilt, dass das Spiel auf der diesjährigen Gamescom nicht spielbar sein wird.

Code Vein sollte ursprünglich weltweit am 28. September 2018 für die PlayStation 4, Xbox One und PC erscheinen. Animiert werden die filmischen Zwischensequenzen von ufotable. Den Opening-Song ,,Underworld“ steuert VAMPS bei. Weiteres Gameplay-Material zum kommenden Spiel findet ihr hier.

Auf Amazon.de vorbestellen:
Trailer:

『CODE VEIN』4th Trailer

Dieses Video ansehen auf YouTube.
Das Video wird von YouTube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

 

Handlung:

In einer nicht allzu fernen Zukunft ist die Welt, wie wir sie kennen, bei einer mysteriösen Katastrophe untergegangen. Die in den Himmel ragenden Wolkenkratzer – einst Zeichen des Wohlstands – sind nur noch leblose Gräber der Menschheit von damals, die von den Dornen des Urteils durchbohrt wurde. Im Epizentrum dieser Zerstörung liegt Vein, wo eine Geheimgesellschaft von Wiedergängern ums Überleben kämpft.

Dabei helfen ihnen übermenschliche Kräfte, die sie gegen den Verlust ihrer Erinnerungen und den Durst nach Blut eingetauscht haben. Geben sie sich diesem Blutdurst völlig hin, riskieren sie einer der Verlorenen zu werden – teuflische Ghule ohne jede Menschlichkeit. Ziellos umherwandernd auf der Suche nach Blut, werden die Verlorenen vor nichts Halt machen um ihren Hunger zu stillen. Begebt euch gemeinsam auf eine Reise bis ans Ende der Hölle, um eure Vergangenheit zu erforschen und einen Ausweg aus dem Albtraum in CODE VEIN zu finden.

Quelle:

Bandai Namco Entertainment

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.