Blade of the Immortal: Charakterdesigns zur neuen Anime-Adaption enthüllt

0
©沙村広明・講談社/「無限の住人-IMMORTAL-」製作委員会
Adventskalender 2019
Nachdem wir vor einiger Zeit berichten konnten, dass der „Blade of the Immortal“-Manga von Hiroaki Samura eine neue Anime-Adaption erhalten wird, wurden nun erste Charakterdesigns veröffentlicht. 

Hiroshi Hamasaki (u.a. Steins;Gate, Orange) wird bei LIDEN FILMS Regie führen. Makoto Fukami (u.a. Psycho-Pass) kümmert sich um das Skript, während Shingo Ogiso (u.a. The Heroic Legend of Arslan) die Charakterdesigns beisteuert. Für das Komponieren der Musik ist Singer-Songwriter Eiko Ishibashi verantwortlich, während Youji Shimizu den Posten des Soundregisseurs inne hat. Die Serie wird ihre Premiere im Oktober 2019 feiern und exklusiv via Amazon Prime Video im Streaming verfügbar sein.

Charakterdesigns: 

Der Manga inspirierte bereits eine Anime-Adaption  

Samura (u.a. bekannt für „Harukaze no Snegurochka“ und „Nami yo Kiite Kure“) startete die mittlerweile beendete Reihe in Kodanshas „Monthly Afternoon“-Magazin im Jahr 1993. Derzeit sind etwa fünf Millionen gedruckte Exemplare im Umlauf. In insgesamt 22 Ländern wird der Manga veröffentlicht, darunter auch in Deutschland. Hierzulande konnte sich der Egmont Verlag die Rechte an der Reihe sichern.

Der „Blade of the Immortal“-Manga inspirierte bereits eine 13-teilige Anime-Adaption, die in Japan im Jahr 2008 ausgestrahlt wurde. Produziert wurde die damalige Serie im Studio Bee Train Productions. Darüber hinaus erhielt die Reihe eine gleichnamige Realverfilmung bei der Takashi Miike Regie führte.

Im vergangenen Juli startete ein neuer Sequel Manga mit dem Titel „Mugen no Jūnin – Bakumatsu no Shō“ (engl. Blade of the Immortal – Bakumatsu Arc). Kenji Takigawa kümmert sich dabei um die Story, während Ryū Suenobu die Illustrationen beisteuert.

Handlung:

Japan im Jahr 1782.

Manji ist ein herrenloser Samurai. Zur Strafe für die Untaten, die er begangen hat, ist er mit dem Fluch der Unsterblichkeit geschlagen. Solange er nicht 1000 böse Männer getötet hat, werden Heilige Blutwürmer, die Kessenchu, immer wieder seine Wunden heilen und dafür sorgen, dass er nicht stirbt, egal, wie schwer er verletzt wurde.

Eines Tages begegnet er Rin, einem 16-jährigen Mädchen, die den Mord an ihren Eltern rächen will. Sie heuert ihn als Helfer und Leibwächter an. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach den Mördern, aber schon bald wird klar, dass Freund und Feind oft nicht leicht zu unterscheiden sind, und dass Rache ein grausames Werk ist, auch für den, der sie ausübt…

 

Quelle:

moetron

Hinterlasse einen Kommentar