AnimeNachrichten Leser-Award 2018

Liebe Leser/Innen,

im vergangenen Jahr haben wir erstmals unseren AnimeNachrichten Leser-Award vergeben. Dabei handelt es sich um eine Auszeichnung, die wir einmal jährlich an den eurer Meinung nach besten deutschen Publisher verleihen. Natürlich soll dieser Preis zu einer festen Größe werden, so dass ihr auch in diesem Jahr wieder Gelegenheit habt, eure Meinung kund zu tun.

Um den Gewinner des Awards zu ermitteln, habt ihr – unsere treuen Leser – insgesamt vier Wochen Zeit, auf dieser Seite Eure Stimme für jenes Unternehmen abzugeben, das eurer Meinung nach die Auszeichnung in diesem Jahr verdient hat.

Dabei soll das Gesamtpaket bewertet werden, wie etwa:

– Veröffentlichungen
– Sortiment
– Qualität
– Service
– Synchronisation
– Extras/Ausstattung
– Preis-Leistungs-Verhältnis
– etc.

Somit wollen wir Euch auch eine Plattform bieten, den Firmen euer Feedback zukommen zu lassen – schließlich ist der Gewinn des Leser-Awards für den siegreichen Publisher eine Bestätigung, dass er insgesamt gute Arbeit geleistet hat! Um euch die Wahl ein wenig zu erleichtern, werden wir euch auch in diesem Jahr noch einmal einen kurzen Überblick über die einzelnen Publisher und deren Programm geben. (Bitte beachtet, dass Publisher wie Universal Pictures und Polyband, die eher geringe Aktivität im Animemarkt aufweisen, aus diesem Grund nicht im Teilnehmerfeld enthalten sind.) Im vergangenen Jahr konnte sich KSM Anime mit 28% aller eingegangenen Stimmen an die Spitze setzen. Ob der Publisher seinen ersten Platz auch in diesem Jahr wieder behaupten kann? Ihr habt es in der Hand.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Voten – möge der eurer Meinung nach beste Publisher siegreich sein!

Euer AnimeNachrichten-Team

– Das Voting befindet sich weiter unten –

Publisher (von A bis Z):


Anime House:
Zum Programm des 2002 gegründeten Publishers gehört in diesem Jahr unter anderem die Anime-Serie DanMachi – Sword Oratoria, deren Veröffentlichung sich vor allem auf das letzte Quartal 2018 konzentriert. Außerdem veröffentlichte man einige Klassiker des Anime-Schöpfers Gisaburo Sugii. In der Vergangenheit brachte Anime House zudem bereits Serien wie The Devil is a Part-Timer, DanMachi oder Tari Tari für das Heimkino auf den Markt.

Webseite | Facebook | Twitter


animoon publishing:
AniMoon, das erst kürzlich seinen zweiten Geburtstag feierte, verfolgt die Philosophie, aus den ausgewählten Lizenzen ein Premium-Produkt für den deutschen Endverbrauchermarkt zu machen – inkl. hochwertiger Synchronisation und einzigartiger Sammleredition. Nachdem man in der Vergangenheit bereits erfolgreich die Serien Yosuga no Sora und Toradora! veröffentlichte, folgte in diesem Jahr Usagi Drop (inkl. des zugehörigen Realfilms). Zudem befindet man sich momentan mitten in der Veröffentlichung der Serie Higurashi, deren zweite und dritte Staffel man anschließend ebenfalls auf den Markt bringt. Erstmals konnte AniMoon Publishing sich mit Goblin Slayer auch eine aktuelle Lizenz sichern und wird die Serie ab Oktober 2018 hierzulande im Simulcast zeigen.

Webseite | Facebook | Twitter

Filmconfect
Filmconfect Anime:
Bei Filmconfect Anime handelt es sich um die Animesparte des Filmvertriebsunternehmens Filmconfect, dass sich auf verschiedene Nischenmärkte spezialisiert hat und neben DVD- und Blu-Ray-Veröffentlichungen auch Veröffentlichungen über internetbasierte Filmportale anbietet. Zum Anime-Portfolio des Publishers zählen neben der bekannten Serie To Love-Ru Trouble und der zweiten Staffel Motto To Love-Ru Trouble beispielsweise auch Sankarea, Clannad und Danganronpa. Auch im laufenden Jahr lag der Fokus von Filmconfect auf diesen Reihen, denn man veröffentlichte den ersten Teil von To Love Ru – Darkness und startete den Release von Danganronpa 3. Zudem macht man sich momentan verstärkt Gedanken über neue Extras und Merchandise, wobei man die Fans über die sozialen Medien in die Entscheidungsfindung mit einbezieht.

Webseite | Facebook | Twitter


Kazé:
Kazé gehört zu den Branchengrößen im deutschen Animemarkt. Das Unternehmen ist nicht nur seit vielen Jahren am Markt vertreten, sondern besitzt auch die Lizenzen zu einigen der beliebtesten Serien überhaupt – darunter beispielsweise One Piece, Detektiv Conan und Fairy Tail. Zu letzterem folgt in Kürze der Disc-Release der beiden Kinofilme – auch in schicken Limited Editions. Ein weiteres Highlight 2018 ist sicherlich auch die Veröffentlichung des beliebten Horror/Mystery-Anime Mirai Nikki. Weitere Titel, die 2018 das Programm von KAZÉ prägten waren u.a. die zweite Staffel von Food Wars! oder auch Parasyte – the maxim -. Zudem bietet man den Fans mit den Anime-Nights relativ regelmäßig Kino-Events rund um verschiedenste Animes, darunter in diesem Jahr auch Black Butler und Detektiv Conan.

Webseite | Facebook | Twitter


KSM Anime:
Neben Kazé ist KSM Anime eines der ganz großen Unternehmen am deutschen Markt. Auch KSM Anime besitzt die Lizenzen zu einigen Dauerbrennern, darunter Digimon, Naruto und Yu-Gi-Oh!. Zudem bringt man aber auch in regelmäßigen Abständen kürzere Anime-Serien auf den deutschen Markt. Dazu zählen in diesem Jahr beispielsweise Nagi no Asukara, die zweite Staffel von K oder auch A Chivalry of a Failed Knight. Auch KSM veranstaltet immer wieder Kino-Events und kann dieses Jahr beispielsweise mit dem Film No Game No Life Zero aufwarten. Zudem wird man in diesem Jahr als dritter deutscher Publisher Hand an das beliebte Ghost in the Shell Franchise legen.

Webseite | Facebook | Twitter


nipponart:
Neben Lizenzen an einigen aktuelleren Animeserien, wie z.B. Anonymous Noise, Love & Lies oder Tsugumomo, die man in regelmäßigen Abständen für das Heimkino veröffentlicht, besitzt nipponart vor allem viele Rechte an älteren Anime-Klassikern, von denen immer wieder Gesamtausgaben oder Re-Releases erscheinen. Dazu zählen unter anderem Serien wie Agent Aika oder My HiME.

Webseite | Facebook | Twitter


peppermint anime:
Zu den großen Zugpferden von peppermint anime gehört sicherlich das Sword Art Online-Franchise, zu dem man in diesem Jahr gemeinsam mit Streaming-Partner WAKANIM die dritte Staffel Sword Art Online Alicization im Simulcast zeigen wird, bevor diese 2019 auf Disc erscheinen soll. Zudem veranstaltet man ein Premierenevent zur Serie in München. Weitere Serien, die in diesem Jahr im Fokus des Publishers stehen, sind beispielsweise The Asterisk War, Haikyu!!, Free!, und Rosario + Vampire. Außerdem gibt es auch wieder einige Kino-Events zu Fate, Mary und die Blume der Hexen und Mutafukaz. Auch das mittlerweile etablierte AKIBA PASS Festival veranstaltete man Anfang des Jahres wieder und wird dieses auch 2019 fortführen.

Webseite | Facebook | Twitter


Universum Anime:
Die Animesparte von Universum Film ist sicherlich immernoch für die Veröffentlichungen der Studio Ghibli Filme bekannt. Im laufenden Jahr konnte man aber vor allem mit Makoto Shinkais Erfolgsfilm Your Name. große Erfolge feiern, den man natürlich auch im Kino zeigte. Gleichzeitig startete man mit dem Ausbau der Serienlizenzen im Animebereich: So sicherte man sich beispielsweise Made in Abyss, Violet Evergarden, Grimoire of Zero, Girls Last Tour und Atom the Beginning.

Webseite | Facebook | Twitter

Und nun seid ihr gefragt:

[totalpoll id=“55212″]

App Info:
Klicke hier um Abstimmen zu können!

* Die Umfrage startet am 01. Oktober 2018 um 12:00 Uhr und endet am 01. November 2018 um 12:00 Uhr.

Download AndroidDownload iOS

4 Kommentare

  1. Schwer zu sagen! Irgendwie haben alle Publisher was gut, da sie viele meiner Lieblingsanimes auf Bluray rausgebracht haben.

    Aber alle kann ich nicht anwählen, oder?

  2. Eine schwere Entscheidung da meine 3 favorisierten Puplisher alle gute Animes heraus gebracht haben. Aber letztlich muss man sich für einen entscheidenden

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*