And You Thought There Is Never a Girl Online?: Deutscher Clip veröffentlicht

©2015 Kineko Shibai/Published by Kadokawa Corporation ASCII Media Works/LA Operation Team

Nachdem wir euch zuletzt darüber informieren konnten, dass Nipponart der Serie „And You Thought There Is Never a Girl Online?“ einen Sammelschuber spendieren wird, veröffentlichte der Publisher heute auch einen deutschen Clip zum Anime. Das Video findet ihr weiter unten im Artikel.

Volume 1, das die ersten vier Episoden umfasst, erscheint voraussichtlich bereits am 25. Januar 2019, bevor am 22. Februar 2019 der Release des zweiten Volumes der Serie ansteht. Die Veröffentlichung des dritten Volumes von „And You Thought There Is Never a Girl Online?“ ist anschließend für den 12. April 2019 geplant. Als Extras sind Booklets und Sticker mit an Bord.

Bestellen bei Amazon.de:

Der Anime, der auf der gleichnamigen Light Novel von Shibai Kineko basiert, wurde 2016 unter der Regie von Shinsuke Yanagi bei Studio Project No. 9 produziert. Insgesamt umfasst die Serie 12 Episoden.

Deutscher Clip:

"And you thought there is never a girl online?"

Hier schon mal ein kleiner Vorgeschmack auf das kommende Woche Freitag, 25.1, erscheinende erste Volume von "And you thought there is never a girl online?"In dem Ausschnitt hört ihr die Stimmen von Alexander Merbeth als Hideki und Linda Fölster in der Rolle von Ako.Viel Spaß beim Anschauen und -hören!Euer Nipponart-TeamVorbestellen könnt ihr bei uns im Onlineshop:DVD: https://www.nipponart.de/and-you-thought-there-is-never-a-girl-online-vol-1-dvd-voe-25-01-2019.htmlBlu-ray: https://www.nipponart.de/and-you-thought-there-is-never-a-girl-online-vol-1-blu-ray-voe-25-01-2019.html

Gepostet von nipponart Anime & Manga Onlineshop am Freitag, 18. Januar 2019

Handlung:

Im Internet weiß man nie, wer sich im Chat oder in einem Online-Game hinter einem Nickname oder Avatar verbirgt. Diese Erfahrung muss auch der Oberschüler Hideki machen, der im Online-RPG „Legendary Age” gemeinsam mit drei weiteren Gamern einer Gilde namens Alley Cats angehört. Und da die vier sich bestens verstehen, hat sich Hideki sogar dazu verleiten lassen, die Heilerin Ako zu ehelichen – wohlgemerkt nur im Game und im Rahmen einer kitschigen Fantasy-Hochzeit. Als das Quartett beschließt, sich erstmals auch im echten Leben zu treffen, bemerkt der Junge allerdings schnell, dass Ako zwischen Spiel und Wirklichkeit nicht unterscheiden kann und sich tatsächlich für seine Ehefrau hält! Dies stellt den verdutzten Hideki fortan vor allerlei Probleme…

Quelle:

Nipponart

Download AndroidDownload iOS

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*