altraverse: Das ist das Herbstprogramm 2020

0
© Kisetsu Morita, Benio/SB Creative Corp.

Nachdem die meisten deutschen Manga-Verlage bereits ihre Neuheiten für den Herbst/Winter 2020 vorgestellt haben, legt nun auch altraverse nach und präsentiert das neue Programm, das sich grob in die zwei Blöcke Fantasy und Shojo einteilen lässt. Nachfolgend stellen wir euch die neuen Titel in der Übersicht vor. Dabei gliedern wir das Ganze nach Alphabet.


Das Geheimnis von Scarecrow

Los geht es mit „Das Geheimnis von Scarecrow“, einem Titel der schweizer Manga-ka Gin Zarbo (Undead Messiah). Der Titel wird im Herbst im Großformat erscheinen und 10 Euro kosten. Derzeit ist noch nicht klar, welches der beiden oben gezeigten Cover final für den ersten Band gewählt wird. Es wird derzeit auch diskutiert, ob möglicherweise eine Standard- und eine Limited-Edition erscheinen, so dass ggf. beide Cover Verwendung finden. Mehr Infos dazu wird es in Zukunft geben. Insgesamt soll „Das Geheimnis von Scarecrow“ mindestens sechs Bände umfassen.

Handlung:

Eine Prinzessin namens Engel findet in einer Bibliothek ein Buch mit einem mysteriösen Siegel. Dieses Buch ist in einer Schrift verfasst, die sie nicht lesen kann, so dass sie auf die Suche nach einem Experten geht, der ihr mit der Entschlüsselung helfen soll. Auf dieser Suche trifft sie jedoch auf einen Dieb, der sie auf eine Lichtung führt, auf der sie einen Scarecrow findet – ein Wesen, das einer Vogelscheuche ähnelt. Sie erweckt ihn zum Leben, doch da sein Herz fehlt, kann er sich nicht an die Vergangenheit erinnern. Gemeinsam machen sich Engel und Scarecrow nun auf die Suche nach seinem Herzen, wobei sie aber auch auf die schrecklichen Crows treffen – rabenartige Bestien, die Menschen mit ihren Augen manipulieren und sie als Nahrung sehen…


Ein Landei aus dem Dorf vor dem letzten Dungeon sucht das Abenteuer in der Stadt

Mit „Ein Landei aus dem Dorf vor dem letzten Dungeon sucht das Abenteuer in der Stadt“ (jap. Tatoeba Last Dungeon Mae no Mura no Shōnen ga Joban no Machi de Kurasu Yō na Monogatari) konnte sich altraverse einen Fantasy-Titel sichern, der in naher Zukunft auch eine Anime-Adaption erhält. Der Hamburger Verlag wird neben dem Manga von Hajime Fusemachi auch die Light Novel Vorlage von Toshio Satou und Nao Watanuki veröffentlichen. Los geht es mit beidem im November 2020. Der Manga wird dabei zu einem Preis von 7 Euro je Band erhältlich sein, während die Light Novel für 12 Euro angeboten wird. In Japan umfasst der Manga derzeit fünf Bände, während die Light Novel bereits neun Bände zu bieten hat.

Handlung:

Lloyd ist ein angehender Abenteurer, dessen Traum es ist, in der Hauptstadt, die er schon immer bewunderte, wahre Stärke zu finden, obwohl er mit Nachbarn aufgewachsen ist, die ihn immer für schwach hielten. Die Geschichte beginnt dabei mit seinem Aufbruch in seinem Heimatdorf, das zufälligerweise direkt neben… einem der gefährlichsten Dungeons der Welt liegt?! Lloyd mag sich selbst als schwach einschätzen, doch als er in der Stadt eintrifft, die als Startpunkt für neue Abenteurer dient, könnte die Kluft zwischen ihm und allen anderen größer nicht sein!


Ein Liebesbrief, den du mir nie geschrieben hast

Beim ersten Shojo-Titel aus dem neuen altraverse-Programm handelt es sich um den Manga „Ein Liebesbrief, den du mir nie geschrieben hast“ (jap. 6-gatsu no Rabu Retā) aus der Feder von Nana Haruta (u.a. Sommer der Glühwürmchen, Love Berrish!). Die Geschichte ist in Japan in drei Bänden abgeschlossen. Der erste Band soll hierzulande im Oktober erscheinen und wird zum Einstiegspreis von 5 Euro angeboten. Die weiteren Bände werden dann im dreimonatigen Rhythmus erscheinen.

Handlung:

Der Manga handelt von Momoko, einer tollpatschigen und etwas naiven Oberschul-Erstklässlerin. Ihre beste Freundin Mahiru ist als Geist ihre größte emotionale Stütze. Sie macht sich in letzter Zeit die ganze Zeit Sorgen um ihren Klassenkamerad Igarashi, der immer zu spät kommt. Eines Tages bittet Igarashis Freund Kujou Momoko darum, Igarashi eine Woche lang jeden Tag zu wecken…


Elainas Reise

Auch der nächste Fantasy-Titel wird in Kürze eine Anime-Adaption erhalten. Dabei handelt es sich um „Elainas Reise“ (jap. Majo no Tabitabi). Auch wenn der Titel in Japan eine Light Novel Vorlage von Jougi Shiraishi und Azure besitzt, wird beio uns in Deutschland zunächst einmal nur der Manga von Itsuki Nanao erscheinen. Los geht es dabei im Oktober 2020 mit dem ersten Band zu einem Preis von 7 Euro. In Japan umfasst die Manga-Adaption bisher zwei Bände.

Handlung:

Es war einmal eine Hexe namens Elaina, die sich auf eine Reise um die Welt begab. Auf diesem Weg traf sie auf alle möglichen Leute, angefangen bei einem Land voller Hexen bis hin zu einem Riesen, der in seine eigenen Muskeln verliebt war. Doch mit jedem Treffen wurde Elaina zu einem Teil ihrer Geschichte und ihre eigene Geschichte wurde ein wenig größer…


Ich habe 300 Jahre lang Schleim getötet und aus Versehen das höchste Level erreicht

Ein weiterer Cross-Media-Titel, der neben einer Light Novel von Kisetsu Morita und Benio und einem Manga, dessen Illustrationen Yusuke Shiba beisteuert, demnächst auch eine Anime-Adaption erhalten wird, ist „Ich habe 300 Jahre lang Schleim getötet und aus Versehen das höchste Level erreicht“ (jap. Slime Taoshite 300-nen, Shiranai Uchi ni Level Max ni Nattemashita). Bei altraverse geht es im August 2020 in deutscher Sprache los. Dabei werden sowohl die Light Novel, als auch der Manga erscheinen. Auch hier wird der Manga, der im zweimonatigen Rhythmus erscheinen soll, für 7 Euro angeboten, während die Light Novel 12 Euro kosten wird. In Japan sind derzeit sechs Bände des Mangas erschienen, während die Light Novel derzeit zwölf Bände umfasst.

Handlung:

Nach einem schmerzvollen Leben als Büroangestellte stirbt Azusa aufgrund von Überarbeitung. Nach ihrem Tod findet sie sich selbst in einer neuen Welt wieder, als Hexe die nicht sterben und nicht altern kann. Sie möchte ihr Leben dort stressfrei gestalten und verdient ihr Geld deswegen mit dem Jagen von Schleimen – den einfachsten Monstern dieser Welt. Doch nach Jahrhunderten merkt sie, dass sie im Laufe der Zeit erstaunliche Kräfte entwickelt hat…


Nie wieder Minirock

Mit „Nie wieder Minirock“ (jap. Sayonara Miniskirt) holt altraverse einen neuen Titel von Manga-ka Aoi Makino (u.a. The End of the World, REC: Der Tag, an dem ich weinte) nach Deutschland. Der erste deutschsprachige Band soll dabei im November 2020 erscheinen. Auch hier ist ein Einstiegspreis von 5 Euro geplant. In Japan umfasst die noch laufende Reihe derzeit zwei Bände.

Handlung:

Die Geschichte beginnt bei einem Händeschüttel-Event der Idol-Gruppe Pure Club, die auch als die „besten Minirock-Idols der Welt“ bekannt sind. Doch nur das Pure Club Mitglied Karen Amemiya hat eine lange Schlange von Fans vor sich stehen. Plötzlich steht ein vom Regen durchnässter Mann ganz vorne in der Reihe und attackiert sie mit einem Messer. Karen, deren eigentliche Identität die Mittelschülerin Nina Kamiyama ist, ist davon so geschockt, dass sie sich aus dem Idol-Business zurückzieht und sich fortan viel weniger weiblich gibt: Sie schneidet sich die Haare kurz und zieht nun Klamotten für Jungs an. Selbst bei der Schuluniform trägt sie als einziges Mädchen eine Hose statt eines Rocks…

Die IP- sowie E-Mail Adresse wird aus Sicherheitsgründen dauerhaft gespeichert, aber nicht veröffentlicht. Das erfolgt zu unserer Sicherheit, falls jemand in Kommentaren und Beiträgen widerrechtliche Inhalte hinterlässt.
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments