©Tomohito Oda/SHOGAKUKAN
- Anzeige -
Reden ist Silber, Schweigen ist Gold – Dass an der alten Redewendung was dran ist, kann man wunderbar an der Manga-Reihe “Komi can’t Communicate” vom Manga-ka Tomohito Oda sehen. Zum Werk wurden jetzt nämlich neue Umlaufzahlen bekanntgegeben.

Demnach befinden sich derzeit mehr als 6 Millionen Manga-Exemplare weltweit im Umlauf (Print+Digital). Im Februar 2021 betrug die Gesamtzahl noch 5.2 Millionen Einheiten, sodass man das Jahr 2021 durchaus als ein Erfolg für die Reihe ansehen kann. Zumal mit der Anime-Adaption als auch Live-Action-Fernsehserie gleich zwei neue Projekte zur Manga-Reihe im japanischen Fernsehen anliefen.

Die erste Staffel von „Komi Can’t Communicate“ entstand im Studio OLM. Dabei hatte Ayumu Watanabe (u.a. Regisseur bei Children of the Sea, After the Rain) den Posten des Chef-Regisseurs inne, während Kazuki Kawagoe (u.a. Episodenregisseur bei diversen Beyblade Burst Serien) die Regie führte. Um die Serienkomposition kümmerte sich indes Deko Akao (u.a. After the Rain, Higehiro, My Roommate is a Cat).

Netflix veröffentlichte die Serie hierzulande im verzögerten Simulcast. Eine zweite Staffel der Anime-Adaption befindet sich bereits in der Entwicklung.

Manga erscheint seit 2016

Manga-ka Oda startete die Reihe 2016 im „Shonen Sunday“-Magazin. In Japan umfasst der Manga bereits 24 Bände. Hierzulande erscheint die Geschichte bei Tokyopop. Die hiesige Veröffentlichung zählt derzeit zehn Bände.

Manga im Handel entdecken:
Handlung:

Komi ist der absolute Star ihrer Schule: So schön und kühl, dass jeder sie aus der Ferne bewundert. Aber ihr neuer Mitschüler Tadano findet heraus, dass der Schein ganz gewaltig trügt. Denn in Wahrheit fürchtet Komi sich so sehr vor anderen Menschen, dass sie keinen Ton herausbekommt. Mit Tadanos Hilfe versucht sie, ihre Ängste zu überwinden und ihren großen Traum zu erfüllen, 100 Freunde zu finden. Aber es gibt ein Problem, von dem die beiden noch nichts ahnen: An der Schule tummeln sich ausschließlich exzentrische Charaktere …

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

Quelle@MangaMoguraRE via Twitter
Hallo, ich bin der Shiny und Schreiberling seit 10/21 bei AnimeNachrichten.de. Ich bin seit eh und je schon Anime-Fan. Mit Dragon Ball, Pokemon und Sailor Moon aufgewachsen und die Leidenschaft hält auch 20 Jahre später noch. Weeb durch und durch! Allons-y!
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments