©Koyoharu Gotoge / SHUEISHA, Aniplex, ufotable
- Anzeige -

Liebe Fahrgäste, wir begrüßen Sie ganz herzlich in unserem Mugen-Zug. In den folgenden Zeilen werdet ihr eine Fahrt erleben, die ihr so schnell nicht vergessen werdet. Macht es euch gemütlich und haltet die Fahrausweise bereit. Nächste Station – Unser Test zur Blu-Ray von „Demon Slayer -Kimetsu no Yaiba- The Movie: Mugen Train“.

Achtung, ab dieser Stelle wie gewohnt: Spoiler voraus!!!

Die Flammensäule Kyojuro Rengoku

Der Film setzt nahtlos an den Ereignissen der ersten Staffel von Demon Slayer an, sodass gewisse Vorkenntnisse notwendig sind. Nachdem Tanjiro, Zenitsu und Inosuke ihr Rehabilitationstraining abgeschlossen haben, bekommt das Trio eine neue Mission zugeteilt. Im sogenannten Mugen-Zug sind in letzter Zeit über 40 Menschen verschwunden. Dahinter kann nur ein sehr mächtiger Dämon stecken und dieses Mysterium gilt es nun aufzuklären. Da die Aufgabe durchaus gefährlich sein kann, sollen die Drei sich an Bord mit der Flammensäule Kyojuro Rengoku zusammentun, einem der ranghöchsten Schwertkämpfer der Dämonenjäger-Truppe.

Und tatsächlich – Mit einigen Bentos gewappnet sitzt die Säule der Flammen auf seinem Platz und gibt ein lautes „lecker!“ nach jedem Bissen von sich. Nachdem sich standesgemäßes noch einmal vorgestellt wurde, erzählt Tanjiro wieso sie mit zur Mission geschickt wurden. Aber da ist noch etwas sehr Persönliches, das Tanjiro Rengoku fragen möchte. Sein Vater hat trotz schwerer Krankheit den “Kagura Tanz der Feuergottheit” ausführen können. Da Kyojuro Rengoku und seine Familie renommierte Kämpfer der Kategorie Flammen sind, hat Tanjiro nun leise Hoffnung, dass er mehr darüber erfahren kann. Im Kampf gegen den Dämonen Rui hat dieser sich nämlich daran erinnern können und eine neue Atemtechnik dazu gelernt. Leider hat Rengoku daraufhin keine Antwort, aber er nimmt Tanjiro Kamado unter seine Fittiche und wird ihn nun trainieren, ob er möchte oder nicht.

©Koyoharu Gotoge / SHUEISHA, Aniplex, ufotable
Endlose Träume

Nach einiger Zeit kommt der Schaffner in das Abteil mit den Dämonenjägern und geht seinem Job nach. Natürlich haben die Reisenden alle ein Ticket, doch plötzlich verändert sich die Atmosphäre. Die Lichter fangen an zu flackern und bevor jemand realisiert, was da gerade passiert, steht Kyojuro Rengoku parat, zieht sein Katana und konfrontiert den Dämon, der sich vor ihnen entpuppt. Mit seiner mächtigen Flammenatmung kann Rengoku seinen Gegner mit nur einem gezielten Hieb vernichten. Grund zur Freude besteht jedoch nicht, denn schnell wittert die Flammensäule Rengoku einen weiteren Dämon. Und tatsächlich! Aber auch dieser kann dem roten Katana von Rengoku nicht standhalten und wird mit nur einen mächtigen Hieb ausgeschaltet. Das Quartett feiert nun ihren Triumph, doch irgendwas ist seltsam an dieser Situation. Alles scheint zu einfach und perfekt zu sein. Bevor die Helden sich versehen können, sitzen alle brav auf ihren Sitzen und schlafen – War das alles nur ein Traum?

Der wahre Übeltäter gibt sich nun zu erkennen. Es ist die „Abnehmende Eins“ Emmu, der die Dämonenjäger in einen tiefen Schlaf versetzen konnte. Das Ziel ist relativ einfach – Alle vier Dämonenjäger sollen träumend sterben, damit diese auch im echten Leben ausgeschaltet werden. “The Nightmare of Mugen-Zug” beginnt!

©Koyoharu Gotoge / SHUEISHA, Aniplex, ufotable

Tanjiro Kamado träumt von einer Welt, wo seine Familie noch am Leben ist. Alle seine Geschwister toben, spielen und lachen zusammen und von Dämonen keine Spur weit und breit. Ein sorgenfreies Leben, wie sie es einst hatten.

Zenitsus perfekte Welt dreht sich rund um seine große Liebe Nezuko Kamado. Gemeinsam trollen die beiden hin und her, genießen die Früchte des Lebens und lieben sich, bis das der Tod sie scheidet.

Der Herr der Biestatmung Inosuke Hashibira ist derweil auf Expeditionstour in seinen Träumen. Mit seinen Handlangern „Ponjiro“, „Chuitsu“ und „Nezuko“, die ihn mittlerweile als Rudelsführer anerkannt haben, genießt er das Anführersein in vollen Zügen und macht Jagd auf große Beute.

Auch die Säule der Flammen ist dem tiefen Schlaf des Dämons verfallen. Dieser träumt von seiner Familie und man bekommt einen Einblick darüber, wie Rengoku erzogen wurde. Sein Vater, auch eine ehemalige Flammensäule, ist sehr kalt zu seinem Sohn. Egal was Rengoku macht, er kann die Anerkennung von seinem Vater nicht verdienen. Trotz dessen lässt sich dieser nicht unterkriegen, denn die Flammen in seinem Herzen werden niemals erlöschen.

Die Zeit vergeht und es sieht fast so aus, als ob die Dämonenjäger nicht mehr zu sich kommen. Doch die Rechnung wurde da ohne Nezuko gemacht, die Dämonenschwester von Tanjiro! Sie schafft es den Protagonisten wieder wach zu kriegen und nach und nach kommen auch die anderen Jäger wieder zu sich. Nun müssen sie den Übeltäter Emmu finden, ausschalten und dafür sorgen, dass kein anderer Passagier mit seinem Leben zahlen muss. Der Überlebenskampf auf dem Mugen-Zug beginnt!

Bild und Animation

Die Blu-Ray kommt standesgemäß mit dem Format 16:9 her und bietet eine 1080p Auflösung. Soweit nichts Besonderes, aber was Demon Slayer von anderen Anime-Filme und Serien unterscheidet ist die visuelle Kunst. Es ist immer wieder erstaunlich, wie gut das Studio ufotable „Demon Slayer“ umsetzen konnte. Die Reihe bringt mit den dickeren Tusche-Outlines rund um die Charaktere und Attacken ein Alleinstellungsmerkmal mit sich. Zudem harmonieren die CG-Elemente wunderbar mit den handgezeichneten Bildern. Durch die Träume der Protagonisten erleben wir im Film verschiedene Settings und müssen nicht nur in dem engen Zug verweilen. Die Kämpfe und verschiedene Attacken in Form von Atemstilen sind ein Animationsspektakel, die man stillschweigend genießen möchte.

©Koyoharu Gotoge / SHUEISHA, Aniplex, ufotable
Ton und Synchronisation

Den Film zum Demon Slayer-Franchise könnt ihr, wie fast schon gewohnt, in der deutschen, oder in der japanischen Tonspur verfolgen. Für letzteres stehen euch die deutschen Untertitel zur Verfügung. Die Blu-Ray ist mit DTS-HD Master gewappnet, sodass ein guter Sound garantiert wird. Die Spezialeffekte sind sehr kräftig und kommen gut zur Geltung. Dennoch hat man nie das Gefühl, dass die Tonspur darunter leidet. Man kann jederzeit die musikalische Untermalung mit der Synchronisation auseinanderhalten. Besonders die Filmmusik ist audiovisuell eine Wucht. Ein Hochgenuss für die Ohren, die merklich jede Szene deutlich hochwertiger und besser aussehen lässt. Da können wir nur unseren Hut ziehen.

Die deutsche Synchronisation war durch die Bank weg gut besetzt. Die meisten Stimmen, wie die von Constantin von Jascheroff als Tanjiro Kamado, kennt man schon von der Anime-Serie, sodass man sich etwas dran gewöhnt hat nach 26 Folgen. Für uns eigentlich der Beweis, dass die Stimmen sehr passend gecastet wurden. Aber auch im Anime-Film haben wir besondere Stimmen, die wir hervorheben möchten. Da hätten wir einmal die unverkennbare Stimme von Tommy Morgenstern, der als Kyojuro Rengoku eine famose Darstellung liefert. Aber auch Gerrit Schmidt-Foß kommt am Ende des Filmes hinzu und stellt viele in den Schatten. Hier macht sich die Erfahrung durchaus bezahlt. Natürlich ist die deutsche Synchronisation immer Geschmacksache, aber uns fiel keine Stimme negativ auf. Das Skript wirkte gut und verständlich geschrieben, was sich sehr positiv aufs Gesamtbild auswirkt.

Physische Umsetzung

Wie gewohnt fließt die physische Umsetzung des Produkts nicht mit in unsere Kritik ein. Es dient lediglich dazu, dass sich die Käufer ein genaues Bild davon machen können, was zu erwarten ist. Die folgende Beschreibung und Bilder beziehen sich dabei auf die Blu-Ray-Version des Films.

Der Anime-Film kommt in einem hochwertigen Digipack daher. Auf der Vorderseite des Schubers ist der Filmposter zu sehen. Auf ein aufgedrucktes FSK-Logo wurde jedoch komplett verzichtet. Dieser war nur auf der Umverpackung vorhanden, sodass die Käufer das reine Bild bewundern können. Der Digipack ist mit den wichtigsten Figuren der Blu-Ray beschmückt, wobei alle Bilder aus dem Film selbst entnommen wurden. Auf physische Extras muss man bei der einfachen Blu-Ray-Version leider verzichten. Als digitale Extras darf man sich über Audiokommentare, Trailer und TV-Spots freuen.

Für etwas mehr Geld gibt es die Blu-Ray-Fassung auch in der sogenannten Limited Edition. Auf 5000 Einheiten ist die Sonderedition begrenzt, sodass Eile gefragt ist. Als Extras gibt es den unglaublichen Soundtrack, Booklet, das deutsche Dialogbuch, 2 Artcards und als Special die Limitierung als Ticket im Original-Fahrkartendesign!

Fazit

Der Film hat nicht umsonst weltweit sämtliche Rekorde und Einspielergebnisse, trotz Pandemie wohlgemerkt, gebrochen. “Demon Slayer -Kimetso no Yaiba- The Movie: Mugen Train” bringt alles mit, um erfolgreich zu sein. Die Handlung knüpft nahtlos an die Fernsehserie an, sodass von Sekunde Eins an Action geboten wird. Die Animation und musikalische Untermalung sind ein Genuss für Augen und Ohren. Wenn wir uns ein Manko aussuchen müssen, dann wohl die Tatsache, dass keine Zusammenfassung von bisherigen Ereignissen vorzufinden ist. Wir können uns zwar nicht vorstellen, dass Neulinge direkt zum Film greifen, aber möglich ist heutzutage alles. Ansonsten bleibt “Demon Slayer” DAS Highlight der letzten Jahre was Anime-Filme angeht.

Review: Demon Slayer -Kimetsu no Yaiba- The Movie: Mugen Train – [Blu-ray]
8.8 / 10 Team
Handlung8
Charakterentwicklung8
Animation10
Synchronisation9
Unterhaltung9
Allgemeine Daten

Erscheinungstermin: 16. Dezember 2021

Publisher: Peppermint Anime (AV Visionen)

Genre: Adventure, Dark Fantasy, Shonen, Action

Laufzeit: 116 Min.

FSK: 16

Bild: 1080p

Ton/Sprache: Japanisch (DTS-HD Master Audio 5.1), Deutsch (DTS-HD Master Audio 5.1)

Im Handel bestellen:
  • Demon Slayer – The Movie: Mugen Train – Limited Edition [Amazon] (Blu-Ray) / [AKIBA PASS Shop] (Blu-ray)
  • Demon Slayer – The Movie: Mugen Train – Standardedition [Amazon] (Blu-Ray/DVD) / [AKIBA PASS Shop] (Blu-ray/DVD)
Handlung:

Hinein in einen unendlichen Traum…

Tanjiro und seine Gefährten haben ihr Rehabilitationstraining im Schmetterlingsanwesen abgeschlossen und erreichen den Ort ihrer nächsten Mission. Im “Mugen-Zug” sind über 40 Leute innerhalb kürzester Zeit verschwunden.
Tanjiro, Nezuko, Zenitsu und Inosuke schließen sich einem der mächtigsten Schwertkämpfer unter den Dämonenjägern an: der Säule der Flammen Kyojuro Rengoku. Zusammen wollen sie sich dem Dämon stellen, der im “Mugen-Zug” lauert und begeben sich auf eine Fahrt in die Dunkelheit.


Alle Reviews auf AnimeNachrichten.de spiegeln die Meinung des jeweiligen Autors wider.

Affiliate-Links

*Bei den Kauf-Angeboten in diesem Beitrag handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr ein Produkt über einen solchen Link erwerbt, habt ihr dadurch keinerlei Nachteile. Wir erhalten vom Anbieter jedoch eine kleine Provision, wodurch ihr AnimeNachrichten unterstützt.

Hallo, ich bin der Shiny und Schreiberling seit 10/21 bei AnimeNachrichten.de. Ich bin seit eh und je schon Anime-Fan. Mit Dragon Ball, Pokemon und Sailor Moon aufgewachsen und die Leidenschaft hält auch 20 Jahre später noch. Weeb durch und durch! Allons-y!
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments